StartseiteKalenderFAQMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 19. September 1783

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Di Mai 28, 2013 9:28 am

Rheean, Nayeli

Katy nahm jedes Geräusch wahr, so leise Nayeli auch war, zwei Jahre hatten sie gelehrt wachsam zu sein. Rheean zu liebe blieb sie aber ganz ruhig und stellte sich schlafend, während sie die Bilder, die er heraufbeschworen hatte im Kopf behielt. Immer mehr wurde die Landschaft, die sie sich vorgestellt hatte, vertraut. Sie erkannte die Wiese, auf der sie so oft gesessen hatte, sie erkannte den Geruch von trockenem Gras und vertrauten Blumen, sie hörte den Wind und spürte ihn, nun wärmer als in ihrem Tagtraum. "Guten Abend, Gut' Nacht....", klang ihr Lied in den Ohren des Mädchens nach. Es waren solch gute Erinnerungen, zufrieden lächelnd verlor sie sich in ihrem Tagtraum. Irgendwann wurde sie dann doch schläfrig und verfiel wirklich in einen sanften Schlummer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rheean

avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Di Mai 28, 2013 9:57 am

Katy, Rheean

Rheean blieb einfach sitzen und bewachte Katys Schlaf. Falls er merkte, dass sie erneut schlecht träumte, wollte er wieder Flöte spielen. Bei Nooka hatte es geholfen und den Versuch war es wert.

Während er wachte, begannen seine Gedanken zu schweifen. Das Flötenspiel und das kleine Stelldichein am Morgen hatten in ihm einen Wunsch wachgerufen, der ihm erst jetzt bewusst wurde. Nooka war bereits fünf Sommer alt und wurde mehr und mehr selbständig. Nicht mehr lang und er würde mit seinen Kameraden selbst auf die Jagd gehen. Und Nayeli war jung und gesund, es sprach also nichts dagegen, dass sie noch ein zweites Kind bekommen würden.

Allein der Gedanke daran entlockte Rheean ein Lächeln. Er überlegte, wann die richtige Zeit dafür war, Nayeli seinen Wunsch mitzuteilen. Solange Katy bei ihnen war, wäre es wohl besser noch ein wenig damit zu warten. Oder er sorgte dafür das Katy mit Nooka und den anderen Kindern zum Spielen ging. Rheean hatte keinen Zweifel, was sein Kinderwunsch, sofern seine Frau ihn erwiderte, bei ihr bewirken würde und da war es besser, sie wären unter sich.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Di Mai 28, 2013 11:00 am

Rheean

Katy rollte sich im Halbschlaf noch enger zusammen und legte eine Hand über ihr Gesicht, als wäre sie eine Katze und dies ihre Pfote. Sie war zu wach um still zu liegen. Nach einer kleinen Weile setzte sie sich auf, den Blick in weite Ferne gerichtet. Sie seufzte leise, am liebsten wäre sie in den Wald gegangen, nicht weit, nur weitgenug... Nachdenklich sah sie aus dem Augenwinkel zu Rheean, verbieten würde er es wahrscheinlich nicht...wenn sie fragte.

Er sah aus als denke er über etwas nach und irgendwas sagte Katy, dass es ihm nur gelegenkäme würde sie wenigstens für eine gewisse Zeit gehen, vielleicht konnte sie den Jungen aufspüren über den sie vorhin gestolpert war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rheean

avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Di Mai 28, 2013 11:34 am

Katy, Rheean

Viel zu schnell für seinen Geschmack rührte sich Katy wieder. Dann hatte sie doch nicht geschlafen. Zu schade eigentlich. Vielleicht abends. Vorausgesetzt, dass Katy hier bleiben wollte... "Sag mal Katy, möchtest du nicht hier bleiben?" fragte er frei heraus. "Oder möchtest du wieder allein durch die Wälder streifen?" Sein Gesichtsausdruck sagte deutlich, dass ihm erstere Wahl lieber wäre.

Es gab zu viele Dinge dort draußen, die einem kleinen Mädchen zustoßen konnten. "Ich muss das selbstverständlich noch mit der Stammesmutter abklären. Sie muss ihr Einverständnis geben." Wobei Rheean keine Probleme damit sah, wenn er und Nayeli sich bereit erklärten, für Katy zu sorgen. Natürlich müsste er auch vorher noch mit Nayeli selbst reden, doch so wie sie für Katy gesorgt hatte, schien ihm das kein Problem.

Da fiel ihm das Essen ein, das sie gebracht hatte. "Hast du jetzt Hunger?" fragte er und reichte Katy die Schüssel.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Di Mai 28, 2013 11:59 am

Rheean, Katy

Man sollte meinen, die Entscheidung hier zu bleiben oder allein durch die Wälder zu streifen wäre nicht weiter schwer, aber für Katy war es schon so. Als er fragte ob sie hunger habe hatte sie immer noch keine Ahnung. So zuckte sie auf letztere Frage hin leicht mit den Schultern. Sie überlegte immer noch, es war wesentlich klüger zu gehen, aber sie war es auch leid zu stehlen. Es hatte dabei auch immer Gelegenheiten gegeben, bei denen sie entdeckt worden war und nicht selten hatte das mit einem Schlag geendet.

Mit einer linken Hand zeichnete sie kleine Muster auf den Boden, während sie nachdachte. "Ich würde gern bleiben", sinnierte sie leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rheean

avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Di Mai 28, 2013 12:32 pm

Katy, Rheean

"Das freut mich", antwortete Rheean ehrlich. Die Schüssel stellte er wieder hin. Wenn Katy Hunger bekommen sollte, dann würde sie sicher auch etwas essen. Dann sollte er sich jetzt wohl zuerst einmal mit Nayeli unterhalten und dann müssten sie alle drei, oder besser alle vier, zur Stammesmutter und ihr Einverständnis einholen.

"Katy, macht es dir etwas aus, für einen Moment allein zu sein?" fragte Rheean. Dann könnt er gleich mit Nayeli reden, ansonsten würde er warten. Doch irgendwie war er plötzlich so voller Tatendrang, was Katy anbetraf. Vielleicht wollte er sie auch einfach nur in Sicherheit wissen. Wie auch immer, sie gab Rheean das Gefühl, eine Tochter zu haben, auch wenn sie weder äußerlich noch im Alter seiner verstorbenen Tochter ähnelte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Di Mai 28, 2013 12:39 pm

Rheean, Katy

Er meinte, es freue ihn und dabei klang er ehrlich. Also war die Entscheidung, die Katy getroffen hatte, am Ende doch richtig gewesen. Er fragte, ob es ihr etwas ausmache einen Moment allein zu sein. "Nein", antwortete sie. Sie war lange allein gewesen, da machte es nun auch keinen wirklichen Unterschied mehr.

Das einzige was ihr Sorgen bereitete, war die Tatsache, dass sie ziemlich hilflos sein würde. Nicht, dass sie das nicht immer war, aber hier mehr denje. Andererseits würde sie sich darüber gedanken machen können, wenn sie wirklich blieb, noch war nichts Sicher. Würde sie wieder verjagt..ja..wo würde sie hingehen? Irgendwohin, wo Menschen waren, am besten dort wo viele Menschen waren, da war es einfach nicht aufzufallen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rheean

avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Mi Mai 29, 2013 4:58 am

Katy, Rheean

"Dann gehe ich für einen Moment nach draußen", meinte Rheean und stand auf. Für einen Moment überlegte er, ob er noch irgendetwas sagen müsste, was wichtig war, fand aber nichts. Außer... "Fühl dich wie zuhause." Mit diesen Worten verschwand er nach draußen, um seine Frau zu suchen.

Nayeli war nicht weit weg, sie saß mit anderen Frauen in einer kleinen Runde und puhlten Mais. Rheean winkte sie zu sich. Ein wenig abseits erzählte er ihr, dass Katy gerne bleiben würde und versicherte sich, das seine Frau nichts dagegen einzuwenden hatte. Nayeli lächelte und meinte, dass ihre kleine Hütte wohl auch für vier Personen reichen würde.

Rheean beugte sich zu Nayeli hinunter und flüsterte ihr ins Ohr: "Meinst du, sie reicht auch für fünf?" Für einen Augenblick sah sie ihn verwirrt an. Dann dämmerte ihr, was er damit meinte. Das Strahlen, welches daraufhin ihr Gesicht erhellte, erinnerte Rheean daran, weshalb er sich in sie verliebt hatte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Mi Mai 29, 2013 7:53 am

Rheean, Katy (wobei Katy gerade allein ist)

"Fühl dich wie zuhause.", hatte er gesagt. Katy wiederholte die Worte leise, kostete sie, sinnierte darüber. Hätte sie den Geschmack dieser Worte beschreiben müssen, so wäre es ihr schwer gefallen. Einerseits schmecken sie süß, hätte sie gesagt, so warm und freundlich, fast vertraut, sie lösen ein Gefühl der Geborgenheit aus und andererseits, fuhr sie fort, haben sie diesen bitteren Beigeschmack, er entsteht durch das Gefühl der Fremde. Es ist eigenartig so etwas zu hören, wann nennt man denn einen Ort eigentlich zu Hause? Wenn man dort lebt? Wenn man seine Familie dort hat? Sicher, dies sind wichtige Aspekte, aber eigentlich nennt man einen Ort doch sein zu Hause, wenn man sich dort sicher fühlt, wenn man weiß, dass einem keine Gefahr droht, nicht wahr? Manche glauben diesen Ort gefunden zu haben, andere haben ihn gefunden, manche finden ihn für eine gewisse Zeit und einige wenige finden ihn wirklich. Den Ort, andem sie niemals einsam sind.

Ein vollkommen unbekanntes und dennoch schönes Gefühl ergriff von ihr Besitz, es war wie Sonnenschein nach einem langen Winter, wie ein zarter Wind im wärmsten Sommer. Erst jetzt, als sie sich entspannte, bemerkte sie, wie sie sich kurzzeitig verkrampft hatte, als der Schmerz in ihren Muskeln nachließ wurde ihr erst klar, wie schön es doch war, einfach nur hier sitzen zu müssen. Es war ganz so, als würde ein unglaubliches Gewicht von ihrer Brust genommen, als könne sie zum ersten Mal seit langem wieder tief einatmen. Es wirkte so unwirklich auf das Mädchen, wie einer dieser Träume, die man für immer im Gedächtnis behalten will, nur weil sie dann doch vergehen. Einer dieser Träume, deren süßen Geschmack man noch lange nach dem Aufwachen behält, deren Geruch hängen bleibt, so unbedeutend er im ersten Moment auch wirkt. Dieser Traum, fand Katy, roch nach Flieder und weißen Rosen, nach Veilchen und Lavendel, so ein unvergleichliches Gemisch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rheean

avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Mi Mai 29, 2013 12:04 pm

Katy, Nayeli, Rheean

"Wir sollten Katy zur Stammesmutter bringen", meinte Rheean zu Nayeli. Diese nickte. Gemeinsam gingen sie zurück zu ihrer Hütte und traten ein. Rheean ging zu Katy, während Nayeli bei der Tür wartete.

"Katy, du wirst gleich jemand ganz Besonderen kennenlernen", sagte Rheean. "Bevor du wirklich hier bleiben darfst, müssen wir mit der Stammesmutter reden. Sie entscheidet, wer hier leben darf und wer nicht." Nayeli kam nun doch näher und reichte Katy die Hand zum Aufstehen. "Du brauchst keine Angst vor der Stammesmutter zu haben", meinte sie. "Sie ist ganz nett." Rheean übersetzte mit einem leichten Lächeln um den Mund. Was für ein Glück hatte er doch, Nayeli zu haben.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Mi Mai 29, 2013 12:33 pm

Rheean, Nayeli, Katy

Katy schrak aus ihrem Tagtraum auf. Sie nickte erstaunlich ruhig und ließ sich von Nayeli aufhelfen. Sie vertraute einfach auf die Worte die Rheean für sie übersetzt hatte. Mittlerweile war sie ja doch der Meinung, nichts könne sie mehr wirklich verletzen, gern hatte sie ihren Tagtraum genossen, doch war es am Ende ja auch nur ein Traum. So würde sie nicht zeigen, wie sich ihr Herz, beim Gedanken doch wieder allein zu sein, schmerzhaft zusammenzog, sodass sie fast eine Hand an die Brust gepresst hätte, als ob es den Schmerz lindere..

Für den Moment schüttelte sie den Gedanken ab, ignorierte wie sich ihr Magen umdrehte, bis ihr schlecht und ihr Blick fast glasig wurde. Ja sie hatte Angst, auch wenn sie es nicht zugeben wollte. Einen Moment erzitterte sie, dann legte sich auch das wieder.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rheean

avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Mi Mai 29, 2013 12:49 pm

Katy, Nayeli, Rheean

Behutsam tätschelte ihr Nayeli die Hand. "Wir sind bei dir", sagte sie und Rheean übersetzte wieder, wobei er erneut hinzufügte, dass die Stammesmutter nicht so hartherzig sei, sie einfach wieder wegzuschicken.

Auf dem Weg zu Mitte des Dorfes fragte Rheean Nayeli: "Wo ist Nooka eigentlich?" Nayeli zeigte Richtung Wald. "Der ist wieder mit seinen Freunden unterwegs." Mit der Antwort zufrieden nickte Rheean. Ein paar Köpfe wandten sich ihnen zu. Inzwischen hatte sich herumgesprochen, dass er ein Mädchen aus den Wäldern mitgebracht hatte und die Gerüchte weshalb, ließen nicht lange auf sich warten. Immerhin war es kein Geheimnis, dass er seine Tochter verloren hatte.

Rheean war dies egal. Er konnte zwar nicht leugnen, dass er immer wieder Sayen im Kopf hatte, wenn er Katy ansah, doch selbst wenn dies nicht so wäre, hätte er sie nicht in den Wäldern zurückgelassen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Mi Mai 29, 2013 12:59 pm

Rheean, Nayeli, Katy

Katy sah sich vorsichtig um und jedesmal, wenn sie den Blick von jemandem streifte fuhr sie erschrocken zusammen. Sie blieb dicht bei Nayeli und Rheean, mit großen Augen musterte sie die fremde Umgebung. Ihr Herz schlug viel zu schnell und immer noch war ihr übel, nun kam Schwindelgefühl hinzu. Erst als schwarze Punkte vor ihren Augen tanzten bemerkte sie, dass sie die Luft angehalten hatte.

Jetzt zitterte sie doch, am Liebsten hätte sie sich an Nayeli oder Rheean geklammert, fast hätte sie es auch getan, aber eben nur fast. Wieder sah sie sich wachsam um, sie hätte genauso gut taub sein können, so wenig verstand sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rheean

avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Do Mai 30, 2013 7:37 am

Katy, Nayeli, Rheean

Nayeli spürte die Angst von Nayeli förmlich und sie drückte deren Hand aufmunternd. Auch Rheean war nicht entgagen, wie panisch Katy schon fast war. Doch um den Besuch bei der Stammesmutter kam sie nicht drum herum. Er wollte ihr irgendwie die Furcht nehmen, doch er wusste nicht wie. Alle Worte schienen gegen die Angst nichts ausrichten zu können. Ob er sich an Katys Stelle ebenso ängstigen würde?

Bei dem großen Langhaus angekommen, klopfte Rheean an und trat dann ein. Nayeli folgte und führte Katy mit sich. In der Mitte brannte, wie immer, ein Feuer und tauchte das Innere in ein warmes Licht. "Guten Morgen, Stammesmutter", wünschte Rheean.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Do Mai 30, 2013 11:46 am

Rheean, Nayeli, Katy

Katy wusste selber, dass sie da jetzt durch musste. Sie atmete zittrig ein und ihre kleinen Finger klammerten sich haltsuchend an Nayelis Hand, gleichzeitig spannte sie jeden Muskel in ihrem Körper kurzzeitig an, bis das Zittern nach ließ und sie es wagte wieder einzuatmen. Den Blick fest auf den Boden gerichtet horchte sie auf die Worte, die sie nicht verstand.

Innerlich schalt sie sich selber einen Feigling, warum ließ sie sich nur so leicht einschüchtern. Du bist schwach, hörte sie eine ihr wohl bekannte Stimme in ihren Ohren nachhallen. Sie hatte sich nicht all ihre Fertigkeiten beim stehlen selbst gelehrt, manchmal hatte sie Hilfe gehabt und immer war sie schwach genannt worden. Es ärgerte sie hochgratig, ändern ließ es sich allerdings immer noch nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Personen-NPCB

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 01.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Do Mai 30, 2013 12:05 pm

Stammesmutter, Rheean, Nayeli, Katy

Die Stammesmutter saß an ihrem üblichen Platz. Vor einem Feuer inmitten ihres Langhauses. Der Trubel im Dorf war ihr nicht verborgen geblieben. Sie mochte alt sein, aber nichts ging an ihrem Auge vorbei. Auch die Ankunft des kleinen, weißen Mädchen's war bereits bei ihr angekommen. Wie passend war es, da Rheean und seine Frau nun gerade ihr zu Hause betraten, eben jenes Mädchen bei sich.

Die alte Frau lächelte sanftmütig, als der große Mann sie begrüßte. "Rheean, Nayeli. Schön euch zu sehen. Ich sehe, ihr habt Jemanden dabei. Das ist wohl die Weiße, über die alle sprechen, hm?" Sie bedeutete den Dreien sich zu setzen. Es bestand einiger Klärungsbedarf. "Was kann ich für euch tun.."

Ihre Stimme klang müde. Sie war müde.. Die Belange der jungen Menschen waren ihr so fremd wie eh und je...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rheean

avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Do Mai 30, 2013 12:19 pm

Katy, Nayeli, Rheean, Stammesmutter

Rheean und Nayeli setzten sich, Katy in ihre Mitte nehmend. "Das ist Katy, Stammesmutter", stellte Rheean Katy vor. "Ratohnhaké:ton und ich waren heute morgen im Grenzland. Dort haben wir sie gefunden. Katy hat keine Familie mehr und war mutterseelenallein in den Wäldern. Deshalb habe ich sie mitgebracht." Damit war wohl die ganze Geschichte erzählt. Oder zumindest das, was Katy anging.

Rheean sah zu seiner Frau und sie erwiderte den Blick. "Wir haben bereits miteinander gesprochen", fügte er hinzu. "Wir würden uns gern um Katy kümmern, wenn du uns dein Einverständnis erteilst." Er ersparte sich vorerst alles Katy zu übersetzen, da sie so schon genug Angst hatte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Do Mai 30, 2013 12:25 pm

Stammesmutter, Nayeli, Rheean, Katy

Katy konnte nur erahnen worum es ging, da sie kaum zuhörte konnte sie auch nur erraten, dass ihr Name genannt wurde. Rheean übersetzte wohl mit voller Absicht nicht, das Mädchen begann an ihrem Armband herumzuzupfen so unruhig war sie. Hätte er es übersetzt, hätte sie wenigstens gewusst woran sie war, aber so machte es ihr noch mehr Angst.

Hätte sie nicht zwischen Nayeli und Rheean gesessen wäre sie wahrscheinlich aufgesprungen und wie ein gefangenes Tier hin und her gelaufen, ihr Herz flatterte wie ein aufgeregter Vogel und sie sah immer noch sehr interessiert auf den Boden. Was sollte sie nur tun? Obwohl sie nicht wusste, was gesagt wurde stieg ein Schluchzen in ihrer Kehle auf und sie schaffte es nur, es zu einem leisen winseln umzuwandeln, ihr Blickfeld verschwamm hinter einem Schleier Tränen, die sie nicht dulden wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Personen-NPCB

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 01.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Fr Mai 31, 2013 10:54 am

Stammesmutter, Nayeli, Rheean, Katy

"Katy, also.." Mit einem milden Lächeln schob sie ein weiteres Stück Holz auf das Feuer. "Nun, Rheean. Du weißt genauso wie ich, dass deine Ansichten den weißen Gegenüber recht... finster sind.. Was stiftet dich dazu an, dieses Mädchen aufnehmen zu wollen?"

Ihr Gesicht wurde nachdenklich. Die Weißen hatten ihrem Volk so viel leid angetan.. Andererseits war ihr Enkelsohn ebenfalls zur Hälfte Engländer...
"Was tust du, wenn sie älter wird und andere Weiße hier her bringt? Was tust du, wenn sie das Dorf verrät?"Ein skeptischer Blick wanderte zwischen Nayeli und Rheean hin und her. Sie traute diesen Fremden einfach nicht. Das hatte sie noch nie getan.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rheean

avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Fr Mai 31, 2013 11:50 am

Katy, Nayeli, Rheean, Stammesmutter

Rheean sah zu Nayeli und sie fing seinen Blick auf und erwiderte ihn. Eine so unerfreuliche Möglichkeit hatten sie beide verdrängt. Rheean überlegte für einen Moment und wandte sich dann wieder der Stammesmutter zu. "Meine Beweggründe entspringen meiner Rolle als Vater", sagte er ruhig. "Ganz gleich welche Hautfarbe ein Kind hat, es sollte Geborgenheit erfahren dürfen.

Ob Katy unser Dorf in Zukunft verraten wird oder nicht, obliegt doch alleine uns. Wenn sie sich hier wohl fühlt und vielleicht sogar eines Tages zuhause, welchen Grund hätte sie dann, dieses Zuhause verraten zu wollen. Doch im Moment ist sie ein Kind, das kein Zuhause hat, ein Kind das mutterseelenallein durch die Wälder geirrt ist. Verletzt, verängstig und allein.
Ich hätte meiner Frau nie wieder geradewegs in die Augen sehen können, hätte ich Katy dort zurückgelassen.
"

Tief durchatmend mahnte sich Rheean zur Ruhe. Es war eine ganze Weile her, dass er, außer zu Nayeli und Nooka, so leidenschaftlich gesprochen hatte. Doch alle Worte entstammten seinem Herzen. Zugegeben, die Möglichkeit, dass Katy Unglück über das Dorf bringen könnte, ließ ihn innerlich erzittern. Zuviel hatte er bei dem Angriff der Weißen verloren. Allerdings war es ihm auch unmöglich, Katy nun einfach auf sich gestellt in die Wälder zu schicken.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Fr Mai 31, 2013 12:07 pm

Stammesmutter, Rheean, Nayeli, Katy

Katy sah Rheean an, dass irgendetwas nicht stimmte. Sie nahm all ihren Mut zusammen, atmete mehr oder weniger tief ein und setzte sich gerade hin, den Rücken durchgedrückt und wirkte auf diese Weise wenigstens etwas Selbstsicherer, als sie sich fühlte. Sie reckte sich etwas und flüsterte Rheean ins Ohr. "Sag ihr bitte, dass ich niemandem zur Last fallen will, ich werde meinen Weg finden, wenn ich keine Wahl habe", bat sie und auch jetzt klang ihre Stimme fester, als sie geglaubt hätte.

Sie setzte sich wieder und sah zu Boden. Es war ungerecht, sie wusste genau, dass jeder hier Vorurteile hatte, nur weil sie weiß war, aber konnte sie denn etwas dazu? "Ich würde gern lernen", fügte sie leise hinzu, "ich wüsste so gern mehr über euch, über euer Leben, über alles, was ich nicht verstehe." Sie wusste selber nicht, woher sie diese Worte nahm. Es war eine plötzliche Eingebung, dennoch stimmte es. Sie war neugierig geworden, neugierig auf diese ihr vollkommen fremde Welt. Nichts was sie wusste, passte mit ihren jetzigen Eindrücken zusammen und fast war sie sich sicher, dass sie ihr Leben lang vollkommen falsche Dinge erzählt bekommen hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rheean

avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Fr Mai 31, 2013 12:16 pm

Katy, Nayeli, Rheean, Stammesmutter

Aufmerksam hörte Rheean Katy zu. Das klang überhaupt nicht danach, als wollte sie sie irgendwann verraten, aber auch sowas konnte sich leider ändern. Dennoch freute er sich über Katys Worte. Dieser Wunsch war eine gute Vorraussetzung. Sorgfältig übersetzte er der Stammesmutter.

Hoffentlich bekam Katy ihre Chance. Er wünschte es ihr.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Personen-NPCB

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 01.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Fr Mai 31, 2013 12:21 pm

Katy, Nayeli, Rheean, Stammesmutter

Die Stammesmutter nickte bedächtig. "Du sprichst wahre Worte, mein Freund.. Und es eehrt dich, dass du sie mitnahmst." Eine kurze Pause entstand, in der sie das Kind musterte. "Sie darf bleiben.. Unter.. bestimmten Vorraussetzungen."

"Du weißt, Rheean, dass jeder hier im Dorf seinen Teil beizutragen hat. Ebenso sie. Sie wird von euch alles lernen, was es braucht, um sich hier zurecht zu finden. Unsere Sprache ebenso. Kaum einer versteht ein englischsprachiges Mädchen. Dich und Ratohnhaké:ton ausgenommen. Nayeli, kümmer dich bitte darum, dass sie alles lernt, was es später zu einer guten Frau braucht. Damit wäre mein Urteil ausgesprochen.. ich werde mir ansehen, was sie für Fortschritte macht."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rheean

avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Fr Mai 31, 2013 12:28 pm

Katy, Nayeli, Rheean, Stammesmutter

Zutiefst erleichtert, auch wenn er es äußerlich nicht zeigte, übersetzte Rheean Katy die Vorraussetzungen unter denen sie bleiben durfte und dankte der Stammesmutter für ihr weitsichtiges Urteil. Damit hatte Katy eine Chance bekommen, wie nur wenige sonst in ihrer Situation. Zu den Worten der Stammesmutter fügte er hinzu: "Wir werden dir helfen, damit du dich schon bald hier wohl fühlst", versprach er.

Auch Nayeli nickte. "Wir werden uns gut um Katy kümmern und ihr beibringen ein Teil unserer Gemeinschaft zu sein."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Fr Mai 31, 2013 12:37 pm

Stammesmutter, Nayeli, Rheean, Katy

Das Mädchen begann zu strahlen, ihre Augen leuchteten zum ersten Mal voll aufrichtiger Freude. Sie war zu übermütig vor Freude und warf Rheean vor Hyperaktiviät um. Sofort stand sie allerdings wieder und sah mit eingezogenem Kopf zu Boden. "Verzeihung", murmelte sie. "Richte ihr meinen Dank aus ja? Bitte", fügte sie hinzu.

Obwohl sie wusste, wie schwer ihr Weg sein würde freute sie sich übermäßig. Sie konnte kaum ruhig stehen so viel Adrenalin jagte ihr durch den Körper. Die Leere der Trauer war wenigstens für den Moment fast vollkommen aus ihrem Blick gewichen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 19. September 1783    

Nach oben Nach unten
 
19. September 1783
Nach oben 
Seite 2 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Umfairteilen ist auch in Bochum angesagt – Großdemonstrationen am 29. September
» Zwangsverrentung Möglichkeiten der rechtlichen Gegenwehr Stand September 2013
» Die WAV ist als Rechtsverordnung geltendes Recht (anderer Auffassung - vgl. Urteile vom 25. April 2013 – L 36 AS 2095/12 NK – und 4. September 2013 – L 36 AS 1414/12 NK und L 36 AS 1987/13 NK – sind mit der Revision angefochten und nicht rechtskräftig).
» Kosten für doppelte Mietzahlungen anlässlich eines Wohnungswechsels (sog. Überschneidungskosten) sind Wohnungsbeschaffungskosten i.S.d. § 22 Abs 3 SGB II a.F. bzw. § 22 Abs 6 SGB II n.F. (vgl. LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 10. September 2013
» September Turnier Thun(CH)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Kanatahsèton-
Gehe zu: