StartseiteKalenderFAQMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 19. September 1783

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Personen-NPCB

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 01.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Fr Mai 31, 2013 12:43 pm

Stammesmutter, Nayeli, Rheean, Katy

Die Reaktion der Kleinen ließ die alte Frau lächeln. Sie war schließlich auch Mutter.. Auch wenn ihre Tochter schon lange nicht mehr unter den Lebenden weilte, so verstand sie doch das Handeln von Rheean und Nayeli besser, als diese es wahrscheinlich zu wissen glaubten.

"Wohl an. Ihr dürft gehen. Ich werde zwischenzeitig nach der Kleinen sehen kommen. Ich möchte wissen, ob sie sich gut eingelebt hat.. aber das hat Zeit.." Mit diesen Worten versank ihr Blick wieder in dem Lagerfeuer vor ihren Füßen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rheean

avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Fr Mai 31, 2013 1:03 pm

Katy, Nayeli, Rheean

Überrumpelt von der plötzlichen Freude Katys richtete sich Rheean wieder auf. Ihrem Wunsch entsprechend dankte er der Stammesmutter in ihrem Namen. Nayeli lachte. Es freute sie, dass Katy bleiben durfte. Sie stand auf und nahm Katy bei der Hand.

Auch Rheean erhob sich. Nach einem höflichen Gruß an die Stammesmutter verließen sie das Langhaus. Die Sonne kam Rheean gleich noch viel freundlicher vor. "Jetzt musst du dir aber auch Mühe geben", mahnte er. "Die Stammesmutter zu enttäuschen ist sehr unhöflich." Doch dabei zog sich eines seiner seltenen Lächeln über sein Gesicht, so dass die Mahnung eher freundlich als streng wirkte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Fr Mai 31, 2013 1:12 pm

Rheean, Nayeli, Katy

Katy hüpfte schon mehr als dass sie ging, ihre Schritte waren federnd und sie fühlte sich, als könne sie schweben. Rheean ermahnte sie, dass sie sich Mühe geben müsse und dass es unhöflich sei, die Stammesmutter zu enttäuschen. Sofort nickte sie. "Ich werde euch nicht enttäuschen", sagte sie selbstsicher. Sie hoffte sehr, ihren Platz zu finden, egal wie schwer es auch sein würde. Aber in keinem Falle würde sie jemanden enttäuschen, dass nahm sie sich fest vor.

Und wieder begann sie zu hüpfen, anstatt zu gehen. Sie schob es darauf, dass sie erst neun war und außerdem endlich nicht mehr ganz so allein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rheean

avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Fr Mai 31, 2013 1:22 pm

Katy, Nayeli, Rheean

Nayeli lachte fröhlich über Katys Überschwang an Fröhlichkeit. "Wie wärs?" fragte sie. "Wenn wir dir jetzt eine Matte und eine Decke besorgen, damit du heute Nacht dein eigenes Bett hast?" Sie hatte schon eine Ahnung, wen sie fragen würden. Und das Fragen würde Katy übernehmen, so würde sie eine erste Ahnung von der Sprache bekommen.

Rheean freute sich mit den beiden und übersetzte Nayelis Vorschlag, doch nachdem die Stammesmutter ihre Zustimmung gegeben hatte und Katy bei Nayeli gut aufgehoben war, zog es ihn zurück in die Wälder. Es machte ihn nervös, dass Tuari noch nicht wieder aufgetaucht war. Ob er sich tatsächlich noch mit der Frau geschlagen hatte? Doch noch brauchten ihn Nayeli und Katy als Übersetzer, also blieb er.

Zusammen gingen sie zu Nihzoni, einer schon etwas betagteren Frau, die vor ihrer Hütte saß und Decken webte. Nayeli sprach Katy langsam vor, wie sie leihweise um eine Decke bat, bis sie sie bezahlen konnte. Rheean übersetzte Nayelis Absicht und wiederholte die Worte mit der respektvollen Bitte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Fr Mai 31, 2013 1:30 pm

Nayeli, Rheean, Katy

Katy hörte sich genau an, was Nayeli ihr vorsagte. Jede Silbe prägte sie sich ein und versuchte sie nachzusprechen. Ihre Zunge tat sich schwer mit der fremden Sprache, die Worte wollten einfach nicht den rechten Klang annehmen, sie klangen in ihren Ohren viel fließender, als sie es von ihrer eigenen Sprache gewöhnt war. Sie konnte nicht sagen, wo ein Wort endete und das andere Begann, hätte Nayeli es ihr nicht langsam vorgesprochen. Sie versuchte es leise immer und immer wieder, bis sie herausbekam, wie sie es aussprechen musste.

Sie spannte sich für den Bruchteil einer Sekunde an, ehe sie den Mut aufbrachte einen halben Schritt vorzutreten und die Bitte, die sie nun so oft geübt hatte, zu wiederholen. Die Tatsache der fremden Umgebung erschwerte das ganze noch zusätzlich, da sie immer wieder fast abgelenkt wurde, aber eben nur fast.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rheean

avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    So Jun 02, 2013 6:29 am

Katy, Nayeli, Rheean erwähnt wird: Connor

Nihzoni hörte andächtig zu und lächelte dann. Ein wenig schwerfällig erhob sie sich und ging in ihre Hütte. Kurz darauf kehrte sie mit einem bunten, zusammengerollten Bündel wieder heraus, welches sie Katy gab. "Geh mir ab und zu ein wenig zur Hand, dann darfst du sie behalten", sagte sie dazu, wobei sie so langsam und deutlich, wie Nayeli zuvor, sprach, damit das kleine Mädchen vor ihr den fremden Worten folgen konnte.

Rheean übersetzte die Worte und Nayeli sprach Katy vor, wie sie sich bedanken konnte. Jetzt fehlte nur noch die Matte. Auch dafür sorgten sie auf die gleiche Art und Weise. Nun hatte Katy zumindest ein Bett, in dem sie heute Nacht schlafen konnte.

Nayeli gab Rheean zu verstehen, dass es heute wohl genug des Lernens für Katy sei. Immerhin war heute viel passiert. Dieser nickte. Er hatte eh noch nach Tuari sehen wollen. "Kommen du und Katy zurecht, wenn ich weg bin", versicherte er sich. Nayeli nickte und meinte: "Irgendwie werden wir uns schon verständigen." Dabei lächelte sie Katy fröhlich an.

Rheean verließ damit die beiden Frauen und lief auf den Dorfausgang zu. Zuerst wollte er nachsehen, ob Tuari noch dort war, wo sie sich getrennt hatten.

Abgang Rheean, Fortsetzung in den Wäldern

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 19. September 1783    So Jun 02, 2013 9:47 am

Nayeli, Katy

Katy strahlte, es war ihr erster, wenn auch kleiner Erfolg, seit 2 Wochen. Sie prägte sich jedes Wort, jede Silbe, jeden Laut ein, um es auch ja nicht wieder zu vergessen. Als Nihzoni meinte, wenn sie ihr ab und zu zur Hand ginge, dürfe sie sie behalten nickte Katy erfreut. Es war, für sie, weniger eine Forderung die sie zu erfüllen hatte, als viel mehr eine Chance. Sie hatte versprochen niemanden zu enttäuschen, daran hielt sie.

Rheean ging in den Wald und Katy sah Nayeli mit leuchtenden Augen hat. Jede Müdigkeit und Erschöpfung war aus ihren Gesichtszügen gewichen, sie wirkte hellwach, was sie auch war. Das Mädchen konnte kaum aufhören auf und ab zu hüpfen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayeli

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 01.06.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Mo Jun 03, 2013 8:42 am

Katy, Nayeli

Nayeli konnte kaum anders, als sich über das fröhliche Kind zu freuen. Sie hatte gesehen, in welchem Zustand Katy zu ihnen gebracht wurde und diese Verwandlung freute sie sehr. Und sie hoffte inständig, dass das Mädchen ein neues Zuhause bei ihnen finden würde.

"Komm mit, wir richten dein Bett gleich her", sagte Nayeli und bedeutete Katy mit den Händen, dass sie mit ihr zur Hütte kommen sollte. Zugegeben, es war nicht einfach, sich zu verständigen, wenn jeder eine andere Sprache sprach, doch irgendwie würde es schon funktionieren. Sie ging voraus, wobei sie jedoch darauf achtete, dass Katy sie auch verstanden hatte und mitkam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Mo Jun 03, 2013 10:14 am

Nayeki, Katy

Katy folgte Nayeli, irgendwie würde sie diese Sprache erlernen, irgendwie. Mit federnden Schritten lief sie Nayeli nach, sie hatte das Kinn gehoben und den eine gerade Haltung eingenommen. Mittlerweile kannte man wohl jede Seite an ihr, vom scheuen, zum verängstigten bis zum fröhlichen Mädchen und nun auch jenes gut erzogenes, mit einer selbstbewussten, willensstraken Ausstrahlung.

Ihr nun nicht mehr zurückhaltender, sondern neugieriger Blick huschte hin und her, mit dem Blick folgte sie jeder Bewegung und wenn nur aus dem Augenwinkel, sie entdeckte sogar einen kleinen Vogel, dem sie mit den Augen folgte und unwillkürlich wurden ihre Schritte noch hüpfender, als wolle sie dem Vogel am Himmel folgen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayeli

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 01.06.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Di Jun 04, 2013 4:24 am

Katy, Nayeli

In der Hütte angekommen räumte Nayeli rasch ein paar Dinge zur Seite, damit Katy Platz hätte. Mit den Händen machte sie Gesten, als ob sie eine Matte hinlegte und die Decke darauf platzierte. "Hier kannst du dein Bett aufbauen", sagte sie und klopfte sacht auf den festgetretenen Lehmboden. "Matte", wiederholte sie das Wort für Katy und wiederholte dann auch die Geste, als würde sie die Decke ausrollen. "Decke."

Wenn ein paar Worte bis morgen hängen blieben, wäre schon viel gewonnen. Nayeli freute sich schon darauf, wenn sie sich richtig mit Katy verständigen konnte. Das Mädchen war ihr in dieser kurzen Zeit schon so ans Herz gewachsen. Kein Wunder, so fröhlich und lernbegierig sie war. Und nun kam zu dem Platz in Nayelis Herz ein Platz in ihrer Hütte dazu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Mi Jun 05, 2013 7:05 am

Nayeli, Katy

Katy prägte sich auch jetzt die Worte ein und wiederholte sie in Gedanken immer und immer wieder, bis sie hoffte, sie nicht wieder zu vergessen. Sie rollte die Matte aus und plazierte die Decke darauf, während sie so dachte. Fragend sah sie auf, symbolisierte dabei die Matte und wiederholte das Wort, so gut sie konnte. Ihre Aussprache war noch etwas zu sehr mir englischem Klang versehen, weshalb es nicht ganz richtig klang. Was genau sie aber gesagt hatte, wusste sie natürlich nicht.

Fahrig strich sie sich eine Haarsträhne zurück, die sich aus einem der Zöpfe gelöst hatte, später könnte sie das beheben. Für den Moment brauchte sie eine interessantere Beschäftigung.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayeli

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 01.06.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Do Jun 06, 2013 11:42 am

Katy, Nayeli erwähnt wird: Rheean

"Gut!" Nayeli war begeistert, wie lerneifrig sich Katy zeigte und zeigte das mit einem Nicken und einem Lächeln. Natürlich war es noch ein weiter Weg, bis sie richtig miteinander reden könnten, doch sie waren auf dem richtigen Pfad. Allerdings machte sich Nayeli ein wenig Sorgen, weil Katy so aufgedreht wirkte.

Rheean hatte sie völlig erschöpft hier her gebracht und seitdem hatte Katy, wenn überhaupt, nur sehr wenig geschlafen. Früher oder später würde die Erschöpfung zurückkommen und das noch stärker als zuvor. Nayeli konnte nur hoffen, dass sie in dem Fall zur Stelle war.

Nun jedoch zeigte sie auf Katys Haare, die schon ziemlich durcheinander waren. "Das sollten wir in Ordnung bringen", meinte sie und nahm dann eine Strähne des seltsamen rotbraunen Haares. "Haare", sagte sie langsam und deutlich, damit Katy das Wort nachsprechen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Fr Jun 07, 2013 10:11 am

Nayeli, Katy

Katy sprach auch dieses neue Wort mehr oder weniger richtig nach, trotzdem hörte es sich etwas eigenartig an, was ihr ein leises Lachen entlockte. Es war nur ein trauriger Laut, Hell und Klar, wie Kristall. Ihre schmalen Finger lösten die Zöpfe vollends auf, sie waren sowieso schon kaum noch existent. Ohne auf den kurzen Schmerz zu achten kämmte sie mit den Fingern durch ihre Haare und zupfte die Knoten aus einander.

Als ihre Haare wieder in ordentlichen Wellen über ihre Schultern fielen begann sie mehrere Strähnchen zu flechten. Es war schwierig, wenn man nicht sah, was man tat, aber nicht unmöglich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayeli

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 01.06.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Do Jun 19, 2014 10:04 am

Katy, Nayeli

Fasziniert sah Nayeli zu, wie Katy ihre Haare flocht. Es kam ihr fast zu kompliziert für eine Mädchenfrisur vor, so aufwändig richteten sich die Frauen höchstens für Feste her. Andererseits schien Katy es gewohnt zu sein und auch ihre Freude daran zu haben. Nayeli suchte kurz in ihren Habseligkeiten und zog schließlich eine ihrer Federn hervor. Sie war nur etwa so lang wie ihre Hand und die Spitze hatte sie blau gefärbt.

"Darf ich?" Sie zeigte Katy die Feder und berührte einen von ihren Zöpfen. Das sah bestimmt hübsch aus. Das Blau hatte genau die richtige Farbe, um sich nicht mit der ungewöhnlichen Haarfarbe zu beißen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Do Jun 19, 2014 10:19 am

Nayeli, Katy

Katy strich noch einmal vorsichtig über ihre gerichtete Frisur, normlerweise würde sie jetzt noch alles zusammen in einen Zopf einflechten, aber das erschien ihr im Moment zu zeitintensiv und außerdem würde das ohne ihr Spiegelbild ohnehin schwierig werden. Vielleicht später einmal, wenn sich genügend Langeweile ergab.

Überrascht sah sie die Feder an, dann hob sie den Blick zu Nayeli und nickte. Was tue ich hier?, fragte sie sich still. Ich, eine kleine Diebin aus Boston. Womit habe ich diese Freundlichkeit verdient? Was, wenn ich ihnen irgendwann einmal ärger bereite? Auch wenn sie von Nayeli ausgehend kein Misstrauen spüren konnte, sie wusste doch, dass niemand hier einer Weißen einfach so entgegenkommen würde, egal wie jung sie war. Natürlich hatte sie nicht vor, irgendjemandem hier böses zu tun, trotzdem galten die Vorurteile den Engländern und Franzosen gegenüber. Zu viel Leid hatten sie in die Kolonien gebracht. Nicht nur unter einander, auch jenen gegenüber, die schon so viel länger hier waren. Mit einer kleinen, unauffälligen Bewegung verscheuchte sie diese Gedanken und zauberte erneut das leichte, fröhliche Lächeln auf ihre Lippen. Diesmal erreichte es sogar ihre Augen. "Wo ist der kleine Junge hin?", fragte sie und wiederholte ihre Worte simultan in Zeichensprache.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayeli

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 01.06.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Do Jun 19, 2014 10:42 am

Katy, Nayeli, Nooka, die anderen Kinder

Nayeli freute sich, als Katy zustimmte. Mit geschickten Fingern brachte sie die Feder an einer der Strähnen an. Es brachte etwas sehr vertrautes in die sonst so fremde Gestalt des kleinen Mädchens. "Sieht schön aus", lächelte Nayeli. Katys Gestik hatte sie soweit verstanden, glaubte sie zumindest, und wollte gerade antworten, als sie ein aufgeregter Schrei von draußen zur Tür sehen ließ.

"Mamaaaa!" Die Tür flog förmlich auf und Nooka stürmte hernein. "Mama, ich möchte mit Naira, Nita und Ujarak zum Wasserfall, aber die anderen wollen nicht mit und die Alten sagen, wir dürfen nur, wenn jemand mitkommt, der auf uns aufpassen kann. Kommst du mit? Biiiiiitte!!!" In der Tür erschienen zwei Mädchen und ein weiterer Junge. Alle drei waren zwischen 5 und 8 Jahren alt.

Nayeli lächelte nachsichtig und dankte den Geistern, dass die Kinder nicht einfach auf eigene Faust gegangen waren. Sie sah kurz zu Katy. Das war doch die perfekte Gelegenheit, sie mit den anderen Kindern zusammen zu bringen. "Wenn ihr Katy mitnehmt, komme ich auch mit", antwortete sie ihrem Sohn.

Dieser kuckte etwas skeptisch zu Katy und dann wieder zu seiner Mutter, die ihn weiterhin anlächelte. "In Ordnung, sie darf mitkommen", entschied Nooka großmütig, da er spürte, dass seine Mutter wohl nicht mit sich reden lassen würde.

"Katy, wir wollen zum Wasserfall", sagte Nayeli zu ihrer neuen Ziehtochter und machte mit den Händen Wasser nach, dass von oben nach unten fiel. Es sah mehr nach Regen aus, doch es würde wohl seinen Zweck erfüllen. Sie suchte ein paar Decken heraus, mit denen sich die Kinder abtrocknen konnten, wenn sie genug im Wasser getobt hatten und bedeutete Katy, ihnen zu folgen. "Komm mit."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Do Jun 19, 2014 11:00 am

Nayeli, Nooka, andere Kinder, Katy

Katy fuhr zusammen, als die Tür aufflog und der Junge von vorhin hereinstürmte, ihm folgten zwei Mädchen und ein weiterer Junge. Sie alle waren mindestens zwei Jahre jünger als sie selbst, wie die rothaarige zufrieden feststellte. Da sie sowieso recht klein für ihr Alter war, konnte sie es nicht leiden, wenn andere Kinder älter waren als sie. Der Junge - Nooka - redete so schnell, dass sie sich wunderte, wie Nayeli irgendetwas verstehen konnte, die Sprache war ihr ohnehin ein Rätsel und erstrecht, wie man sie fließend sprechen konnte. Andererseits dachten die Leute hier das vermutlich auch über Englisch und Französisch und sie sprach beides.

Allerdings brauchte sie die Worte auch nich zu verstehen, um herauszuhören, dass die Kinder irgendetwas vor hatten und vermutlich nicht allein durften. Nayeli stellte wie es schien eine Bedingung - Katy hörte ihren Namen heraus, wenn er auch anders klang, als sie es vom englischen gewohnt war. Nooka's skeptischen Blick erwiederte sie mit einem herausfordernden Funkeln, dass Nayeli allerdings - hoffentlich - nicht sehen konnte. Als der Junge aber offenbar zustimmte beruhigte sich die Diebin wieder. Sie nickte ihrer neuen Ziehmutter zu, dass sie verstanden hätte. Soweit sie es nun verstand wollten die Kinder zu einem See oder Wasserfall oder etwas ähnlichem.

Sie folgte den vier fremden Kindern hinaus, blieb dabei jedoch etwas auf Abstand und beobachtete sie lieber. Sie waren ihr noch nicht ganz geheuer, zu sehr erinnerten sie sie an die Kinder der Diebesgilde, in der sie damals das stehlen lernte. Sie wirkten so fröhlich und unschuldig, trotzdem konnte und mochte Katy nicht glauben, dass tatsächlich alles so friedlich sein sollte wie es schien. "Sie sind anders. Ich muss aufhören der Vergangenheit nachzutrauern", fauchte sie sich selbst auf Französisch an. Nicht, dass hier am Ende doch noch jemand englisch verstand, so wie Rheean.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayeli

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 01.06.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Do Jun 19, 2014 11:39 am

Katy, Nayeli, Nooka, die anderen Kinder

Nayeli folgte den Kindern in den Wald. Der Wasserfall war nicht sehr weit vom Dorf entfernt, doch daran lag es nicht, dass die Kinder dort nicht alleine spielen sollten. Spätestens mit zehn Sommern konnten alle schwimmen, doch gerade was die jüngeren Kinder anging, war es sicherer, wenn ein Erwachsener dabei war, der notfalls eingreifen konnte. Der kleine See um den Wasserfall war zwar friedlich, doch wenn man zu nah an das stürzende Wasser geriet, konnte man leicht in gefährliche Unterströmungen geraten.

Aufmerksam beobachtete Nayeli, wie sich Katy ein wenig absonderte, doch andererseits war das nicht wirklich ungewöhnlich. Sie war unter Fremden. Nayeli hoffte, dass sich das bald geben und sich Katy in Kanatahsèton zuhause fühlen würde.

Vor ihnen lichtete sich der Wald. Ein schmaler Fluss, suchte sich hier von einem hohen Felsvorsprung seinen Weg nach unten. Dort hatte sich ein kleiner See gebildet, vielleicht dreißig Meter breit und meist nicht eimal tief genug, dass es einem Erwachsenen über den Kopf reichen würde. Nur in der Nähe des Wasserfalls war er wirklich tief. Das Ufer war zum Teil von Buschwerk überwuchert, nur aus der Richtung des Dorfes reichte das Wasser an das felsige Ufer heran, ohne dass es von Pflanzen behindert wurde.

Die vier Kinder stürmten voran, entledigten sich noch im Laufen ihrer Kleidung, die unbeachtet auf dem Boden liegen blieb und sprangen kreischend und lachend ins Wasser. In sich hineinlächelnd sammelte Nayeli die Kleidungsstücke auf und setzte sich dann ans Ufer, von wo aus sie den gesamten See überblicken konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Do Jun 19, 2014 12:01 pm

Nayeli, Nooka, andere Kinder, Katy

Katy folgte den anderen zögerlich zum Wasser, während letztere bereits hineinsprangen, blieb sie am Ufer stehen. Sie kniete sich ans Ufer und streckte beide Hände in das kühle Nass. Rasch zog sie sie wieder hinaus und verzog das Gesicht, es war nicht nur kühl, es war kalt. Ein Blick zu den Kindern lies sie ihre Entscheidung, am Ufer zu bleiben, noch einmal überdenken. Nicht nur, dass sie eigentlich gern im Wasser war. Sie wollte auch nicht wie ein Feigling wirken. Kurzentschlossen zog sie sich ihr Oberteil aus und entledigte sich ihrer Schuhe. Kurz noch verweilte sie kniend am Wasser, strich über eine der vielen Narben, die sich über ihren Oberkörper und Arme verteilten. Zuletzt stand sie doch noch einmal auf, brachte ihre Kleidung zu Nayeli und legte das Armband ihrer Schwester oben auf. Nach kurzem Überlegen befreite sie auch ihr rechtes Handgelenk von dem Verband. Beim Anblick der Brandnarben - die dort besonders deutlich waren - und des leicht verdrehten Gelenks, da die Knochen nach dem Bruch verdreht zusammengewachsen waren, schüttelte sie sich kurz. Doch kurz darauf lächelte sie wieder, wandte sich um und sprintete zum Ufer. Sie hielt nicht inne, sondern sprang gekonnt hinein. Im ersten Moment lähmte das eisige Wasser sie, dann schnappte sie nach Luft und schwamm in die Nähe der anderen Kinder.

Eines der fremden Mädchen sah sie neugierig an, dann wurde Katy plötzlich unter Wasser gezogen. Zappelnd wehrte sie sich, bis sie wieder an die Oberfläche kam. Wut entbrannt sah sie sich um und entdeckte den zweiten Jungen - er schien ebenfalls zu den älterne zu gehören. Er lachte. Moment, lachte er sie etwa aus? Ihre karamellfarbenen Augen verengten sich und sie stürzte sich auf ihn. Im nächsten Moment herrschte ein Gerangel zwischen ihnen, dass die anderen drei Abstand hielten und sie beobachteten. "Was fällt dir ein, mich fast zu ertränken?", fauchte Katy, nachdem sie erneut untergetaucht worden war. "Feigling, dass du solange am ufer bleibst!" Obwohl keiner den anderen verstand gifteten sich die beiden einfach weiter an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayeli

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 01.06.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Do Jun 19, 2014 12:19 pm

Katy, Nayeli, Nooka, die anderen Kinder

Nayeli erschrak, als sie die vielen Narben sah, die Katy zierten. Diese stammten nicht vom Spielen, das waren Narben, die durch offensichtliche Gewalt entstanden waren. Das Lächeln des Mädchens täuschte Nayeli dabei nicht darüber hinweg, dass wohl nicht nur Narben auf der Haut zurückgeblieben waren. Zumindest schien sie willens zu sein, sich mit den anderen anzufreunden.

Der Streit ließ Nayeli aufmerksamer werden. Normalerweise mischte sie sich nur selten in Streitereien der Kinder ein. Sie sollten lernen, selbst mit ihren Differenzen zurechtzukommen, ohne dass jemand Partei ergriff. Hier war jedoch Katy dabei, die sie noch nicht kannte und Nayeli wollte nicht riskieren, dass es ernsthafte Verletzungen gab. Noch war es nicht so drastisch, dass sie das Gefühl hatte, sich einmischen zu müssen. Katys Worte verstand sie nicht, aber die des Jungen. "Katy, Ujarak!", rief sie die beiden streng an. "Beleidigungen gehören sich nicht. Auch nicht im Spiel!"

Die anderen Kinder hatten der Rauferei zugesehen. Nooka war von Katy überrascht. Dass ein Mädchen wegen so ein bisschen Ärgern gleich anfing zu raufen, hatte er noch nicht erlebt. Andererseits machte sie das gleich ein wenig normaler. Vielleicht war sie doch nicht so seltsam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Do Jun 19, 2014 12:39 pm

Nayeli, Nooka, andere Kinder, Katy

Katy atmete schwer. Es war unwahrscheinlich anstrengend sich zu streiten, ohne die Sprache zu verstehen und noch dazu im kalten Wasser. Sie ballte die linke Hand zu Faust, als Nayeli's Ruf sie aufschrecken ließ und sie sich gleich darauf unter wasser wiederfand. Spätestens jetzt war es mit ihrer Geduld am Ende. Sie packte den jungen am Arm und zog ihn einfach zu sich unter Wasser. Nach einigen Sekunden ließ sie ihn auftauchen und durchbrach ebenfalls die Wasseroberfläche. Ihr Blick sagte mehr als jede Sprache, doch scheinbar ließ Ujarak sich davon nicht einschüchtern. "Du hast deine Deckung fallen lassen!", stichelte er. Die Rothaarige wusste, dass sie mehr als ein bisschen ärger bekommen würde, sollte sie ihm jetzt zeigen, wie sehr er sie doch unterschätze. Auch wenn sie keine Kämpferin war, er war jünger und damit schwächer als sie. Trotzdem biss sie die Zähne zusammen und drehte sich weg, nicht ohne Ujarak dabei noch einmal in sitzende Position ins Wasser zu befördern.

Beleidigt sah sie zu Nooka. War das überraschung in seinem Blick? Augenblicklich verwandelte sich ihr Verdruss in Zufriedenheit. "Möchte sich noch jemand streiten?", murmelte sie in sich hinein. Ujarak schien zu überlegen, ob er sie noch einmal angreifen sollte, unterließ es aber. Wenn er sich mit mir messen will, soll er das am Ufer tun. Im Wasser bin ich ihm sowieso überlegen. Kopfschüttelnd ließ sie die Kinder allein und ging ans Ufer. Etwas vom Wasser entfernt ließ sie sich ins Gras fallen und sah in den Himmel. "Welcome to your life
There's no turning back
Even while we sleep
We will find you
Acting on your best behaviour
Turn your back on mother nature
Everybody wants to rule the world", sang sie leise vor sich hin. Sie konnte nicht sagen warum, aber das Singen beruhigte sie irgendwie.

(1. Strophe vom Theme für AC Unity)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayeli

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 01.06.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Do Jun 19, 2014 1:09 pm

Katy, Nayeli, Nooka, die anderen Kinder

Nayeli ging zu Katy hinüber und reichte ihr eine der Decken. Noch war es zwar angenehm warm, doch der Wind war recht kühl und sie sollte sich nicht erkälten. "Hier, sonst wirst du krank", meinte sie mit einem freundlichen Lächeln. Sie überlegte, ob sie bleiben sollte, doch Nooka stapfte bereits aus dem Wasser und kam auf Katy zu, so dass sich Nayeli dagegen entschied. Sie ging jedoch zu Nooka und rieb ihm zumindest oberflächlich das Wasser von der Haut und legte ihm die Decke um die Schultern, bevor sie sich auf ihren Platz zurückzog und die Kinder weiter beobachtete.

Nooka ließ sich die Fürsorge seiner Mutter nur recht widerstrebend gefallen, er blieb jedoch für einen Augenblick stehen. Sein Blick wanderte immer wieder zu Katy, die dort im Gras lag und in den Himmel starrte. Kaum hatte ihn Nayeli mit der Decke allein gelassen, ging er zu dem Mädchen und sah auf sie hinunter. Die Decke hatte er wie ein stolzer Häuptling um die Schultern gelegt. Er verstand nicht, was sie da sang, doch es klang schön, irgendwie. "Wants tu rul se wörld...", wiederholte er die seltsamen Worte, die keinen Sinn für ihn ergaben. Sein Vater konnte diese Sprache. Es war eindeutig nachteilig, dass er das Mädchen nicht verstehen konnte.

Mit einem Schnauben ließ er sich neben Katy fallen und sah zu den anderen Kindern. "Du bist komisch", bemerkte er, ungeachtet dessen, dass sie ihn ebensowenig verstand, wie er sie. Dann grinste er. "Aber du hast es Ujarak ganz schön gezeigt." Es lag ein wenig Genugtuung in seiner Stimme. Ujarak war zwar einer seiner Freunde, doch dieser war nach Nookas Meinung manchmal ein wenig zu überheblich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Do Jun 19, 2014 1:21 pm

Nayeli, Nooka, andere Kinder, Katy

Katy sah kurz auf, als Nayeli ihr eine Decke reichte. Widerwillig setzte sie sich auf, und legte sich die Decke um die Schultern. Das Gras war so schön weich. Sie ließ sich wieder zurückfallen und sah erneut in den Himmel. Aus dem Augenwinkel konnte sie beobachten, wie Nooka ebenfalls eine Decke bekam. Ein leises Lachen konnte sie sich beim widerstrebenden Blick des Jungen nicht verkneifen. Hatte er überhaupt eine Ahnung, wie froh er sein sollte, Nayeli zur Mutter zu haben? Oder besser: Sie nicht verloren zu haben.

Gerade wollte sie die Augen schließen, als sie Schritte näher kommen hörte und dann Nooka erblickte. Obwohl er wohl kaum halb so alt war wie sie, wirkte er aus dieser Position fast einschüchternd. So selbstbewusst. Er war hier zu Hause und sie war nur eine Fremde. Es war wie ein Schlag in die Magengrube. Natürlich hatte sie das gewusst, aber diese Erkenntnis jetzt so deutlich zu bekommen tat weh. "Everybody wants to rule the world", wiederholte sie den Satz langsam, den er so falsch ausgesporchen hatte. So ähnlich falsch musste sie klingen, wenn sie versuchte seine Sprache zu sprechen. Ob er mir auch nachsprechen würde, wenn er die Bedeutung der Worte kennen würde? Sie bezweifelte es ein wenig. Jeder versuchte die Welt zu beherrschen. Es waren so wahre Worte.

Sie drehte den Kopf zu ihm, als er sich neben sie fallen ließ. Katy konnte nur vermuten, aber sie glaubte, dass es ihm gefallen hatte, wie sie sich gegen Ujarak behauptet hatte. Scheinbar war letzterer ein wenig arrogant. Also war das nicht nur bei englischen und französischen Gossenjungen so, sondern auch bei ganz normalen. "Der soll mich nur noch mal ärgern", erwiderte sie mit drohendem Unterton, während sie versuchte ihre Worte irgendwie in Zeichensprache verständlich zu machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayeli

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 01.06.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Do Jun 19, 2014 2:09 pm

Katy, Nayeli, Nooka, die anderen Kinder

Nooka versuchte noch einmal Katy nachzusprechen, doch die Worte, vor allem das erste, schienen ihm die Zunge zu verknoten, also ließ er es schnell wieder sein. Auf Katys Zeichen hin, grinste er wieder. Sie würde sich eindeutig gegen Ujarak behaupten können, daran zweifelte er keineswegs.

Eine Weile schwieg Nooka, was eigentlich untypisch für ihn war, doch er dachte nach. Katy begann ihn zu interessieren. Sie war anders als die anderen Mädchen und das nicht nur im Aussehen. Die anderen Mädchen fingen viel zu schnell an zu weinen und rannten zu ihren Müttern. Katy schien da anders zu sein. Aber er wollte mit ihr reden und es gefiel ihm nicht, dass sie sich nicht verständigen konnten. Außer mit Händen und Füßen vielleicht.

"Tu rul se wörld", versuchte er es noch einmal. Nooka hatte sich entschieden, er wollte Katys Sprache lernen, um mit ihr reden zu können. "Reden", fing er an, wusste aber nicht weiter. Frustriert zog er eine Schnute und fuchtelte mit den Ärmchen. Wie sollte er nur anfangen? Schließlich zeigte er auf sich selbst: "Nooka." Und dann auf Katy: "Keiti", kam es ein wenig unbeholfen. Dann zeigte er auf die Decke und sah das Mädchen fragend an. Hoffentlich verstand sie ihn.

Zufrieden beobachtete Nayeli, wie sich Nooka mit Katy anfreundete. Sie verstand nicht, was die beiden sagten, dazu waren sie zu weit weg und sprachen zu leise, doch es war keinesfalls ein neuer Streit. Es freute sie, dass sich die beiden anscheinden verstanden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 19. September 1783    Do Jun 19, 2014 3:00 pm

Nayeli, Nooka, andere Kinder, Katy

Katy freute sich still, als Nooka an ihrer Sprache scheiterte. Sie war zwar keineswegs Schadenfroh, aber dass er mit ihrer Sprache genauso Probleme hatte, wie sie mit der seinen, heiterte sie doch ein wenig auf. Jetzt erschien ihr alles halb so schlimm. Sie war eine Fremde und sicher nicht wirklich willkommen, aber sie hatte in Nooka jemanden gefunden, den sie zu mögen begann und alle hier waren auch nur Menschen, nur eben andere als sie. Sie beobachtete den Jungen nehmen sich neugierig, wie er scheinbar nachdachte. Wie gern würde sie doch mit ihm reden können. Aber es würde wohl noch lange dauern, bis sie seine Sprache soweit beherrschte.

Die Rothaarige lachte als er erneut anfing zu reden, nicht böswillig, einfach nur amüsiert. Erneut bekam er den Satz 'To rule the world' nicht richtig über die Zunge. Vielleicht war es auch noch zu schwierig für den Anfang. Dann sagte er etwas auf Mohawk - sie vermutete stark dass es sprechen oder reden bedeutete oder etwas ähnliches - und zeigte dann auf sich und dann auf sie. Wobei er ihren namen erneut nur schwer über die Zunge bekam. Sie brauchte einen Moment, ehe sie seinen Deut auf die Decke verstand. Als ihr ein Licht aufging nickte sie. "Reden", wiederholte sie auf seiner Sprache und dann auf ihrer eigenen: "Reden" Danach tat sie das gleiche mit der Decke, dieses Wort kannte sie ja bereits. "Decke" - "Decke" Kurz darauf kam ihr eine Idee, wenn sie ihn Englisch lehrte, könnte er ihr doch auch helfen. "Hilfst du mir auch?", fragte sie und deutete zuerst helfen an und danach von ihm auf sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 19. September 1783    

Nach oben Nach unten
 
19. September 1783
Nach oben 
Seite 3 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Umfairteilen ist auch in Bochum angesagt – Großdemonstrationen am 29. September
» Zwangsverrentung Möglichkeiten der rechtlichen Gegenwehr Stand September 2013
» Die WAV ist als Rechtsverordnung geltendes Recht (anderer Auffassung - vgl. Urteile vom 25. April 2013 – L 36 AS 2095/12 NK – und 4. September 2013 – L 36 AS 1414/12 NK und L 36 AS 1987/13 NK – sind mit der Revision angefochten und nicht rechtskräftig).
» Kosten für doppelte Mietzahlungen anlässlich eines Wohnungswechsels (sog. Überschneidungskosten) sind Wohnungsbeschaffungskosten i.S.d. § 22 Abs 3 SGB II a.F. bzw. § 22 Abs 6 SGB II n.F. (vgl. LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 10. September 2013
» September Turnier Thun(CH)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Kanatahsèton-
Gehe zu: