StartseiteKalenderFAQMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Lateefah Guambo

Nach unten 
AutorNachricht
Lateefah Guambo

avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 21.05.13

BeitragThema: Lateefah Guambo   Di Mai 21, 2013 12:43 pm

Steckbrief von Lateefah

Name: Lateefah Guambo (nordafrikanisch: behutsam, sanftmütig, erfreulich)
Rufname: Lateefah, Mambo Lateefah, wie auch immer die Leute sie nennen wollen
Geburtsdatum: 14.07.1756 (27 Jahr alt)
Sternzeichen: Krebs
Haarfarbe: schwarz
Augenfarbe: dunkelbraun, fast schwarz
Größe: 1,71 m

Allgemeines Aussehen
: Da Lateefah aus dem Norden Afrikas stammt, ist ihre Haut nicht vollkommen schwarz, sondern lediglich dunkelbraun, ebenso wie ihre Augen, die jedoch meist sehr viel dunkler wirken. Ihr Haar ist kraus und schwarz, ihre Lippen erstaunlich rosig und sehr voll. Generell zeichnet sich ihr Körper durch verlockende Kurven und eine dagegen recht schmale Taillie aus. Ihr Gesicht ist ebenmäßig, sicherlich nicht als das schönste jemals zu beschreiben, doch besitzen ihre Züge einen ganz eigenen, geheimnisvollen Reiz, den es zu ergründen gilt.

Besondere Kennzeichen
: Ihr widerspenstiges Haar bändigt sie meist mit bunten Tüchern, die sie zu kunstvollen Gebilden auftürmt. Doch nicht nur das ist unverwechselbar an ihr. Die in die Sohle ihres linken Fußes eingebrannte Markierung, die sie einst als Sklavin kennzeichnete, zerkratzte sie zur Unkenntlichkeit, sodass dort ein wirres Linienmuster an Narben die Haut bedeckt.

Ausbildung: Die Mambo in ihrem Heimatdorf bildete sie selbst zur Voodoo-Priesterin aus, sie beherrscht demnach diverse Rituale und kennt allerlei Geschichten, Legenden und Sagen. Später wurde sie in der Kunst der Verführung unterwiesen, wobei sie sich dieser Ausbildung keineswegs freiwillig unterzog. Lesen und Schreiben lehrt sie sich noch immer selbst mühsam und beherrscht es bislang nur sehr begrenzt, wobei ihr das Lesen leichter fällt. Fremde Sprachen hingegen lernt sie schnell und dies mit zumeist nur wenig Unterstützung.

Herkunft: namenloses Dorf in Ostafrika
Wohnstätte: allein im Grenzland in einem kleinen Sumpf
Familie:
Vater: Adem (ostafrikanisch: rote Erde)
Mutter: Isabis (südafrikanisch: schön anzusehen)
diverse ältere und jüngere Geschwister, Tanten, Onkel und sonstige Familie
verstorbener Sohn: Saalim (ostafrikanisch: gerettet)

Charakter: Lateefah ist eine tüchtige Frau, die stets einen großen Plan als Grundlage für jede ihrer Handlungen zu haben scheint. Entsprechend zielstrebig ist sie, kann sich allerdings auch zurück nehmen, wenn dies angebracht ist. Auf viele wirkt sie geheimnisvoll, sicherlich auch ein wenig unheimlich, doch bislang enttäuschte sie noch keinen Mann, der sie für spezielle Dienste aufsuchte und auch die wenigen Frauen, die ihren Weg zu ihr fanden, verließen sie in vollkommener Zufriedenheit. So mancher glaubte schon, dass Lateefah ihr Leben dem Glück anderer gewidment hat, andere hingegen sagen, dass sie mit einem jeden nur spielt und sie alle nur ihrem eigenen Glück dienen. Wann immer sie diese Spekulationen zu hören bekommt, lächelt die Mambo selbst nur ein wenig verschmitzt.

Stärken:Lateefah selbst betrachtet ihren Eigensinn, ihren stets ungebrochenen Willen als ihre kostbarste Stärke. Gleichermaßen zieht sie Kraft aus ihrem unerschütterlichen Glauben und der Hoffnung, eines Tages Weisheit zu erlangen. Nicht wenige glauben, dass sie diese bereits erreicht hat, wie sie auch die Kunst der Verführung meisterte.
Schwächen: Sie ist sehr von sich selbst überzeugt und dadurch meist ein wenig voreingenommen, wenn sie auf Fremde stößt, denen sie meist nur sehr wenig zutraut. Sie ist stets darum bemüht, über alle anderen erhaben zu sein und sich von nichts beeinfluss zu lassen. Dabei verliert sie in Anflügen von Arroganz hin und wieder aus den Augen, dass auch sie auf andere angewiesen ist. Wer sonst würde sonst ihre Rätsel lösen, für die sie eine solche Schwäche hat, wenn nicht Fremde?

Vorgeschichte: Lateefahs Geschichte blickt auf allerlei Versklavung zurück. Denn wie einst ihre Mutter von ihrem Vater aus dem Süden Afrikas entführt und in den Osten verschleppt wurde, wo sie schließlich doch noch in Liebe zueinander fanden, wurde auch Lateefah selbst als junges Mädchen noch, als sie mit ihrer Lehrmeisterin an der Küste entlang reiste, gefangen genommen und als Sklavin fortgeschafft. Einige Jahre lang begleitete sie den britischen Abenteurer Matthew Prince, welchem sie durch Zufall in die Hände geriet. Dieser unterwies sie in der Kunst der Verführung, um durch ihre Verdienste seine Reisen fortführen zu können. In Amerika angelangt schenkte sie einem Jungen das Leben, doch dieser verstarb nach wenigen Tagen, was es ihr unerträglich macht länger bei dem ihr ohnehin verhassten Matthew zu bleiben. Es gelang ihr, ihm durch das Androhen einer schlimmen Verfluchung so viel Angst einzujagen, dass er sie schließlich ziehen ließ und sie sich als nun wieder freie Frau ihren eigenen Weg suchen konnte. Seither bewohnt sie ein altes, vorher leerstehendes Haus im Sumpf und verbringt dort ihr Leben, welches sie sich durch das Verkaufen ihres eigenen Körpers, aber auch durch den Verkauf von Informationen an jedermann finanziert.

Religion: Voodoo
Orden/Bruderschaft: Gruppierung für Papa Legba

Spieler: Elli
Wer ist auf eurem Avatar zu sehen? Leider weiß ich das nicht, ich fand das Bild mit Afua betitelt.
Zweitcharakter? Yasir, Farid, Fadilah, Elmira, Niccolo
Darf mein Steckbrief, Set (Avatar & Signatur) nach Verlassen des Boards weitergegeben werden? Wie
immer nach Absprache.

Regeln gelesen? Aber natürlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Lateefah Guambo
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Das Volk :: Einwohner :: Der amerikanische Bürgerkrieg :: Unsere Charaktere-
Gehe zu: