StartseiteKalenderFAQMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 20. September 1783

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Juno

avatar

Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 08.01.10

BeitragThema: 20. September 1783   So Jun 29, 2014 11:35 am

~*~

Ein neuer Tag erhebt sich über das Land. Die Geheimnisse der Nacht warten gierig darauf offenbart zu werden.

~*~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rheean

avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.04.13

BeitragThema: Re: 20. September 1783   So Jun 29, 2014 12:55 pm

Katy, Nayeli, Nooka, Rheean

Rheean erwachte bereits, als die Sonne ihre ersten Strahlen über das Land schickte. Es brauchte einen Augenblick, bis er realisierte, wo er war. War das alles nur ein Traum gewesen? Offensichtlich, denn er lag in seiner Hütte, mit seiner Frau im Arm und alles war so, wie es sein sollte.

Was für ein seltsamer Traum. Rheean löste sich ein Stück von Nayeli und richtete sich auf. Es fühlte sich ganz und gar nicht wie ein Traum an, doch was sollte es sonst gewesen sein? Er war ganz sicher nicht weg gewesen. Zu deutlich zeichnete sich auf seinem Arm der Abdruck von Nayelis Zähnen, die sie in der gestrigen Nacht darauf hinterlassen hatte. Egal, auf seiner dunklen Haut fiel ein blauer Fleck zum Glück nicht sonderlich auf.

Zärtlich beugte er sich zu Nayeli hinunter und hauchte ihr einen Kuss auf die Wange.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayeli

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 01.06.13

BeitragThema: Re: 20. September 1783   So Jun 29, 2014 1:01 pm

Katy, Nayeli, Nooka, Rheean

Nayeli seufzte, als sie die zärtliche Berührung spürte. Sie wollte noch nicht aufwachen, sie hatte viel zu schön geträumt. Doch letztendlich schlug sie doch die Augen auf und sah direkt in die ihres Mannes. "Guten Morgen", murmelte sie leise.

Prüfend sah sie Rheean an. Irgendwas war an ihm seltsam, doch es war nicht eine seiner Stimmungen. Es war etwas anderes, was sie nicht erfassen konnte. "Schlecht geträumt?", fragte sie leise und legte ihm zärtlich eine Hand an die Wange.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 20. September 1783   So Jun 29, 2014 1:28 pm

Nayeli, Nooka, Rheean, Katy

Katy drehte sich auf den Rücken, streckte dabei alle Viere von sich und stieß mit den Fingern gegen etwas warmes, weiches. Verwirrt tastete sie danach, konnte daraus aber keine Ergebnisse gewinnen. Da sie dennoch noch viel zu sehr im Halbschlaf verweilte, um ihre Gedanken anzustrengen oder gar die Augen aufzuschlagen, tastete sie einfach weiter nach oben, bis sie jemandem durch die Haare wuschelte. Daraus ließen sich zwei Dinge schließen: 1. Sie war nicht allein und 2. Sie lag neben jemandem. Blieb die Frage neben wem? Eigentlich, ist das auch uninteressant, dachte sie. Gleichgültig drehte sie sich noch einmal auf die Seite. Erst jetzt fiel ihr auf, dass auch worauf-auch-immer ihr Kopf lag, viel zu weich und warm war. Jetzt doch etwas neugierig blinzelte sie und sah Nooka an. Zu überrascht um erschrocken zu sein hob sie langsam den Kopf. Eigentlich war das gar nicht so unbequem, wenn sie so darüber nachdachte.

Der Rothaarigen fiel auch wieder ein, warum sie bei Nooka lag: Sie war etwa eine Stunde vor Sonnenaufgang bereits einmal aufgewacht, sie war noch zu müde gewesen, um endgültig aufzustehen und schlaftrunken zu Nooka gekrochen, wo es so viel wärmer war, als unter ihrer Decke.

Sie lächelte leicht. Sie sollte wirklich aufstehen. Widerwillig drehte sie sich von ihrem kleinen Bruder weg, streckte sich noch einmal und setzte sich auf. Ehe sie sich mit dem handrücken über die Augen rieb. Irgendwo am Rand bemerkte sie Nayeli und Rheean und brachte ein verschlafenes "Guten Morgen" über die Lippen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rheean

avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.04.13

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Mo Jun 30, 2014 1:14 am

Katy, Nayeli, Nooka, Rheean

Als er angestoßen wurde, wachte auch Nooka auf und rieb sich die Augen. Grummelnd rappelte er sich auf und blinzelte in das dämmrige Licht, das in der Hütte herrschte. "Morgen", nuschelte er und sah sich um. "Mama, Hunger..."

Rheean strich sich die Haare zurück. Er schenkte Nayeli noch eine Kuss. "Gut genug", wisperte er auf ihre Frage und sah zu den Kindern. Irgendwie war Katy während der Nacht zu Nooka auf die Matte gelangt. Rheean lächelte. Sie schien sich schon sehr wohl zu fühlen und das nach knapp einem Tag. "Guten Morgen, Nooka, Guten Morgen, Katy", wünschte er den Kindern. Er rappelte sich auf und streifte seinen Schurz über. Dann ging er zu Nooka und half diesem, sich anzuziehen. "Du hast also Hunger, mein großer Krieger, dann werden wir mal sehen, ob wir etwas zu Essen für dich finden." Er hob Nooka hoch, der noch einmal herzhaft gähnte, und zwinkerte Nayeli zu.

Katy war schon, oder eher noch immer, vollständig angezogen. Rheean reichte ihr die Hand. "Möchtest du mitkommen?", fragte er sie. "Wir wollen Frühstücken."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayeli

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 01.06.13

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Mo Jun 30, 2014 1:15 am

Katy, Nayeli, Nooka, Rheean

Nayeli beobachtete Rheean, wie er sich um die Kinder kümmerte. Nein, es war eindeutig nicht eine seiner Launen, aber irgendetwas bedrückte ihn heute. Vielleicht sprach er später darüber, doch eigentlich zweifelte sie daran. So war er nuneinmal. Nayeli streckte sich und streifte sich ihr Kleid über. Die Haare waren in windeseile zu dem einfachen Zopf geflochten, den sie immer trug.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Mo Jun 30, 2014 8:38 am

Nayeli, Nooka, Rheean, Katy

Beim Wort 'Frückstück' wurde Katy hellhörig, mit einem Nicken ergriff sie Rheeans Hand und kam auf die Füße. Ihre Kleidung wirkte zwar etwas unordentlich, ließ sich aber schnell wieder annehmbar richten. Ich werde mir noch etws anderes anzuziehen beschaffen müssen, dachte sie bei sich, verschob dieses Vorhaben aber vorläufig. Noch war kein Winter und noch war sie zu hungrig um sich zu Konzentrieren.

Sie sah zum offenbar noch immer verschlafenen Nooka und lachte leise. "Ich wollte dich nicht wecken, tut mir Leid", meinte sie mit einem entschuldigenden Blick, der aber nicht lange anhielt. "Ich werde mich wohl beeilen müssen deine Sprache zu lernen, du verstehst ja kaum ein Wort", fuhr sie fort - ungeachtet dessen, dass wenn schon nur Rheean sie verstand. Die Worte waren ja eigentlich auch nicht weiter wichtig. Ob wohl etwas von gestern hängen geblieben war? Von ihren kleinen gegenseitigen Sprachübungen? Katy wollte es gern ausprobieren, von ihrer Seite aus wäre das wohl kein Problem. Aber wenn sie auch wissen wollte, ob Nooka noch etwas vom Englischen wusste, würde sie wohl oder übel abwarten müssen. Sie mochte es eigentlich nicht riskieren, Rheean zu erzürnen. Jedenfalls bezweifelte sie, dass es ihm gefiel, wenn sein Sohn Englisch lernen wollte. Dabei war es doch nur praktisch mehrere Sprachen zu sprechen. Sie zuckte innerlich mit den Schultern, eigentlich war das auch gleichgültig. Sie würde schon noch Gelegenheit bekommen Nooka ungestört zu fragen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rheean

avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.04.13

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Mo Jun 30, 2014 10:34 am

Katy, Nayeli, Nooka, Rheean erwähnt werden: Connor, Sam

Rheean führte die beiden Kinder nach draußen ans große Lagerfeuer. Drei Frauen waren schon vor dem Morgengrauen aufgestanden und hatten sich um das Frühstück des Stammes gekümmert. Alle Frauen des Dorfes wechselten sich damit ab. Ausgenommen Schwangere und Mütter mit Neugeborenen. Auf einem heißen Stein buken bereits einige flache Brote und über dem Feuer kochte ein Eintopf. Dem Geruch nach zu urteilen war es süßer Kürbiseintopf.

Allein bei dem Geruch lief Rheean das Wasser im Mund zusammen. Er hatte ohnehin das Gefühl, als hätte er tagelang nicht mehr so etwas Leckeres gerochen. Ob das wirklich nur ein Traum gewesen war? Er entschloss sich, später noch einmal zu Tuari zu gehen. Wenn Sam dort war und das verabredete Zeichen verstand, dann war es offensichtlich real gewesen. Und wenn nicht? Rheean überlegte. Gestern schien so lange her zu sein. Das Loch in der Wand! Wenn Sam nicht verstand, dann würde er seinem Freund helfen, sein Haus zu reparieren. Dann gab es für ihn keinen Grund, sich mit einer Weißen abzugeben.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayeli

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 01.06.13

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Mo Jun 30, 2014 10:35 am

Katy, Nayeli, Nooka, Rheean

Nayeli folgte ihrer Familie mit einer Schüssel und Löffeln. Da sie gestern nicht mehr abgewaschen hatten, holte sie dies schnell nach und folgte dann ihrer Familie zu dem großen Feuer. Sie sah Rheean wieder grübeln, doch sie konnte sich keinen Reim darauf machen.

Sie reichte die Schüssel Aylen, die diese großzügig mit Kürbissuppe füllte und Nayeli zurückgab. Dann nahm sie noch drei Brote von den Steinen und reichte sie an Katy weiter, die als Einzige noch eine Hand frei hatte. "Guten Appetit", wünschte die Frau freundlich lächelnd und wandte sich jemand anderem zu.

"Suchen wir uns ein ruhiges Plätzchen", schlug Nayeli vor und nickte an den Rand des Dorfplatzes.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Mo Jun 30, 2014 11:08 am

Nayeli, Nooka, Rheean, Katy

Katy atmete den Geruch von .. Kürbis? ein. Sie war sich nicht sicher, was genau es war. Brot, aber es roch anders als sie es gewohnt war, und etwas irgendwie süßlichem. Nach kurzem Überlegen tippte sie einfach auf Kürbis oder immerhin etwas ähnliches, obwohl sie selbst noch nie Kürbis gegessen hatte. Sie konnte nur nach Beschreibungen urteilen, auf der Straße gab es soetwas nicht. Da war man froh, wenn man etwas Brot zusammenstehlen konnte und dabei nicht seine Hand verlor oder gleich den Kopf.

Die Rothaarige nahm die Brote von Nayeli entgegen und hielt sie mit der freien Hand fest. Sie folgte dem Nicken mit ihrem Blick und grübelte noch halb darüber, was diese Geste bedeutete, als sie Rheeans Nachdenklichkeit bemerkte. Fragte sich Nayeli etwa nicht, worüber er nachdachte? Oder Nooka? Katy war schon neugierig, irgendwie. Auch wenn sie natürlich wusste, dass es sie nichts anging. Mit einem unbemerkten Kopfschütteln wandte sie sich von ihrer Neugierde ab. Sie sollte sich beherrschen und ihre Neugierde mit samt ihrer Zunge im Zaum halten.

Mit einem Blick zu Nooka lächelte sie wieder. Er schien über gar nichts nachzudenken, soweit sie das beurteilen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rheean

avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.04.13

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Mo Jun 30, 2014 11:40 am

Katy, Nayeli, Nooka, Rheean

Nooka war tatsächlich in erster Linie damit beschäftigt, sich von Rheeans Arm hinunterzuwinden. Er hatte HUNGER! Sein Magen knurrte lautstark.

Ein wenig abseits setzte sie sich im Kreis, die Schüssel in die Mitte. Rheean ließ die Löffel den Mädels und Nooka, er selbst würde die Suppe mit dem Brot auftunken. Nayeli teilte eines der Brote und reichte jeweils eine Hälfte Nooka und die andere Katy. Sie selbst und Rheean bekamen jeweils ein ganzes. Nooka stürzte sich sofort auf die Schüssel und das Brot und kaute fröhlich mit vollen Backen. Nach den ersten Bissen begann er zu erzählen. Vor allem von dem, was er heute noch so alles machen wollte.

Rheean war immer noch in Gedanken bei dem seltsamen Traum. Er aß schweigend. Es war ein wirklich seltsamer Traum gewesen, voller Zeichen und Begegnungen. Und wenn es tatsächlich mehr als nur ein Traum gewesen war?

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayeli

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 01.06.13

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Mo Jun 30, 2014 11:42 am

Katy, Nayeli, Nooka, Rheean erwähnt wird: Connor

Nayeli sah ihrem Jüngsten lächelnd zu, der mit einem Heißhunger aß, dass es eine wahre Freude war. Während des Essens nannte sie Katy die Worte für Brot und Löffel und Schüssel. Es schien ihr sinnvoll eine neue Sprache im Zusammenhang zu lernen. Später würde sie Katy mit aufs Feld nehmen. Die Ernte musste eingebracht werden. Und dann konnten sie sich ja mit Nihzoni und den anderen Frauen zusammensetzen. Katy konnte Nihzoni helfen und sie würde sehen, dass sie Katy zumindest ein Kleid nähte. So weit war der Winter auch nicht mehr entfernt.

Ab und an warf Nayeli ihrem Mann einen Blick zu. Irgendetwas beschäftigte ihn sehr. Schweigsam war er schon immer gewesen, das war für sie nichts neues, doch heute Morgen war er regelrecht in sich selbst versunken. Vielleicht ergab sich später eine Gelegenheit ihn zu fragen. Vielleicht sah auch Ratohnhaké:ton heute vorbei. Er war einer der Wenigen, die Rheean dazu bringen konnten, dass er aus sich hinaus ging. Ein wenig ziepte die Eifersucht, dass sie selbst nicht dazu im Stande war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Mo Jun 30, 2014 12:00 pm

Nayeli, Nooka, Rheean, Katy

Katy ließ Nooka den Vortritt beim Essen und hörte lieber den unverständlichen Worten zu, die er von sich gab. Irgendwie ließ sie sich von ihm mitreißen. Sie bewunderte ihn ein wenig. Seine unbekümmerte Art, die so einen Einfluss auf sie nahm, bereits jetzt. Irgendwann wandte sie sich dann dem Lernen neuer Wörter zu und brach sich auch diesmal die Zunge an den fremden Silben, bis sie es frustriert sein ließ.

Sie bemerkte Nayelis Blicke zu Rheean. So unauffällig wie möglich sah sie zu ihm. Es war nicht fair, dass er nachdachte und Nayeli nichts davon sagte. Er könnte Nooka und sie ja fort schicken, wenn es sie nichts anginge, auch wenn Katy natürlich sowieso kein Wort verstand. "Hrm", machte sie und verschränkte die Arme auf den Knien. Gemein, gemein, gemein, dachte sie bitter und verzog beleidigt das Gesicht. Ihrer Meinung nach, war es nicht rechtens Geheimnisse vor der Familie zu haben. Also Nooka vor Nayeli und Rheean, Nayeli vor Nooka und Rheean und das gleiche galt natürlich auch für Rheean selbst. Stur wie sie nun einmal war wollte sie nicht einsehen, dass Rheean Nayeli etwas verschwieg. Das war letzterer gegenüber nicht fair. Ganz und gar nicht fair. "Pha! Versteh einmal jemand die Männer!", vorsorglich sprach sie auf französisch. So dreist sie ja auch manchmal war, ungehorsam gehörte sich einfach nicht. Auch nicht für kleine Engländerinnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayeli

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 01.06.13

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Mo Jun 30, 2014 12:39 pm

Katy, Nayeli, Nooka, Rheean

Nayeli sah Katys Blick und auch wenn sie deren Worte nicht verstand, war es trotzdem bestimmt nicht nett gewesen. "Katy..." mahnte sie mit Strenge in der Stimme. Rheean war nuneinmal nicht sehr gesprächig, auch wenn es heute extrem war. Nayeli wusste auch, dass sie ihn dazu zwingen konnte, mit ihr zu reden, doch das war nicht ihre Art.

Es waren noch immer die Frauen, die das Sagen im Dorf hatten, doch Nayeli setzte diese Macht nur sehr selten ein. Sie mochte es nicht und so lange sie keine Gefahr sah... warum sollte sie also?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Samantha Jones

avatar

Anzahl der Beiträge : 2039
Anmeldedatum : 12.05.13
Alter : 23
Arbeit/Hobbys : Schreiben

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Mo Jun 30, 2014 12:54 pm

Auftritt Sam und Connor. Fortsetzung aus dem Herrenhaus.
Samantha, Connor, Rheean, Nayeli, Nooka, Katy

Sam war furchtbar froh, als sie das Dorf entdeckte. Ratohnhaké:ton brachte das Vieh zum Stehen bleiben und ihr entkam ein unsittlicher Laut. Ungeschickt stieg sie vom Ross hinunter und hielt sich den Magen.

"Ooow..." ,entkam es ihr. Sie hatte nicht damit gerechnet, dass die Reise so verlaufen würde.

Aber sie konnte nicht länger sich selbst bemitleiden, da der Anblick des Dorfes ihre Aufmerksamkeit auf sich zog. Ihr verschlug es wahrlich den Atem. Der Mann der sie hier her gebracht hatte, band das Pfed noch fest, ehe er sie schweigend in das Dorf führte. Das Herz der Schwarzhaarigen begann augenblicklich wie verrückt zu pochen. Jetzt würde sich gleich herausstellen, ob sie erstens gleich vom Dorf verhagt wurde und zweitens, ob das heute Nacht nur ein Traum war.

Als sie an den Pallisaden vorbeitraten, sah sie das ganze Leben auf einmal. Sie musste stehen bleiben, um das ganze auf sich wirken zu lassen. Kleine Kinder sprinteten fröhlich umher und jagten sich gegenseitig. Einige zahme Wölfe waren zu sehen, sowie auch Frauen und Männern die ihren täglichen Aufgaben nachkamen.

"Wow..." ,war alles was Sam entkam. Fast sofort verspürte sie Hass auf jeden, der dieses Leben zerstören wollte.

Allerdings bemerkte sie auch, dass sie auffiel wie ein bunter Hund. Viele Blicke lagen auf ihr und einige Indianer sahen dann - vielleicht sogar besorgt - in eine Richtung. Als sie deren Blicken folgte, erkannte sie Rheean mit seiner Familie weiter weg. Sam wollte es nicht überstürzen und riskieren, dass der Krieger sie tötete, wenn das heute Nacht doch nur ein Traum gewesen war. Also blieb sie dicht bei Ratohnhaké:ton. Irgendwie fühlte sie sich wie ein kind, dass zum ersten Mal andere Kinder beim Spielen beobachtete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rheean

avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.04.13

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Mo Jun 30, 2014 1:13 pm

Connor, Katy, Nayeli, Nooka, Rheean, Sam

Rheean war so in Gedanken versunken, dass er weder Katys Worte, Nayelis Zurechtweisung, Nookas Geplapper oder eben Samanthas und Tuaris Ankunft bemerkte. Er kaute an seinem Brot, ohne wirklich etwas zu schmecken und ging Gedanklich noch einmal den Traum durch.

Das Erwachen in der Zelle, Sams Panik, seine vergeblichen Versuche, die Tür zu durchbrechen und Sam, die das Schloss letztendlich knackte. Tyson und Achilles, die Erscheinungen von Zayanya und Nayeli und letztendlich auch Cerberus, der ihr Vertrauen getestet hatte. Ob so ein Wesen tatsächlich irgendwo existierte?

Rheean seufzte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayeli

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 01.06.13

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Mo Jun 30, 2014 1:14 pm

Connor, Katy, Nayeli, Nooka, Rheean, Sam

Nayeli war jedoch nicht entgangen, dass Tuari mit einer fremden Weißen ins Dorf gekommen war. Sie warf Rheean einen Blick zu, doch der schien noch nichts bemerkt zu haben. "Nooka, bleib hier", wies sie den Jungen an und bedeutete Katy, dass sie auch bleiben sollte. Dann erhob sie sich und ging zu Tuari hinüber.

"Guten Morgen", wünschte sie. Sie nickte zu ihrer Familie hinüber, wo Nooka letztendlich auch Tuari erblickt hatte und sich offenbar schwer tat, tatsächlich sitzen zu bleiben. "Ich weiß nicht, ob es eine gute Idee ist, eine Weiße her zu bringen, Rathonhaké:ton", meinte sie und nickte zu Rheean hinüber. "Er ist heute nicht er selbst."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Mo Jun 30, 2014 2:00 pm

Samantha, Connor, Rheean, Nayeli, Nooka, Katy

Katy drehte den Kopf weg, als Nayeli sie zurechtwies. Nur am Tonfall zu urteilen genügte manchmal nun einmal nicht. "Es tut mir Leid, Nayeli", murmelte sie trotzdem, um keine unnötigen Streitigkeiten zu schüren. Scher dich zum Teufel. Wenn du es nicht unfair findest, nagut, aber mir passt es nicht. Nichts davon sprach sie natürlich aus. Sie verbarg es einfach hinter einem falschen entschuldigenden Lächeln und leicht schief gelegtem Kopf. Wenn andere ihre Geheimnisse haben durften, dann durfte sie das doch auch. Also würde sie ihre Gedanken zu einem kleinen Geheimnis machen.

Die Rothaarige sah verwundert auf, als sie bemerkte, wie eine der Indianer aufsahen. Ihr Blick fiel auf zwei Neuankömmlinge, die soeben das Dorf betreten hatten. Bei näherem Hinsehen erkannte sie den zweiten Mann, der dabei gewesen war, als Rheean sie fand und die schwarzhaarige Frau, die sie kurz gesehen hatte. Besonders letztere erregte ihre Aufmerksamkeit. Sie schaute aus wie eine Engländerin.

Erst Rheeans Seufzen ließ sie kurz aufsehen, aber er schien nichts von den Ankömmlingen bemerkt zu haben. "Er grübelt immer noch heimlich vor sich hin", murmelte sie und verkniff sich einen Fluch. Sie nahm es wirklich, wirklich übel.

Katy verengte beleidigt die Augen, auf Nayelis zeichen, sie und Nooka sollten hier bleiben. Wie konnte sie nur? Katy war wohl alt genug, um das selbst zu entscheiden und außerdem war sie nicht wie die anderen hier, wobei nicht alle etwas gegen Engländer hatten. Sie selbst hingegen war Engländerin, es war gemein sie von jemandem fern zu halten, der genauso weiß war wie sie. Und wenn Nayeli tatsächlich glaubte, sie würde hier sitzen bleiben, dann hatte sie sich in ihrer Persönlichkeit geirrt. Sie bedeutete Nooka nicht zu rufen, stand auf und folgte Nayeli. Ihr Blick ruhte auf der Schwarzhaarigen. "Guten Morgen", meinte sie. Sollte Nayeli doch böse auf sie ein. So sehr sie die Freundlichkeit auch zu schätzen wusste, ihre Neugierde war stärker als jede Vernunft.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ratohnhaké:ton



Anzahl der Beiträge : 1604
Anmeldedatum : 01.04.13

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Mo Jun 30, 2014 3:13 pm

Connor, Samantha, Nayeli, Rheean, Nooka, Katy


Rathonhaké:ton band Isha am Rand des Dorfes an einen Pfahl udn wandte sich zu Sam um. Irgendwie sah sie nicht gesund aus? Ob ihr der Ritt nicht bekommen war? Natürlich bemerkte er die besorgten und skeptischen Blicke seines Volkes, welche an seine Begleiterin gerichtet waren. Wenigstens sprang keiner auf und wollte sie töten. Der Assassine seufzte leise und suchte den Dorfplatz ab. Schnell war Rheean's Familie gefunden und Nayeli schien sie ebenfalls bemerkt zu haben. 

"Ist er das denn jemals?", fragte er sie mit einem freundlichen Lächeln. "Das hier hat nichts mit mir zu tun. Sam wollte mit deinem Mann sprechen. Frag mich nicht wieso.. Keine Sorge. Die beiden kennen sich.. Obwohl.." Er beließ es dabei. Rathonhaké:ton wusste selber nicht wie er darauf antworten sollte. Sein Blick fiel nur beiläufig auf das kleine, weiße Mädchen, welches der Frau seines Freundes gefolgt war und gerade Sam begrüßte. 

Er wandte sich wieder Nayeli zu. "Es ist alles merkwürdig. Ich habe ein ungutes Gefühl.. ich kann mich täuschen, aber mir kommt es vor, als ziehe Unheil auf.." Die letzten Worte waren ruhig gesprochen worden. Der Assassine schob sich an ihr vorbei, um erstmal Nooka zu begrüßen, welcher nur schwer sitzen bleiben konnte. Mit einem breiten Grinsen hob er Rheean's Sohn hoch und drehte sich mit ihm im Kreis.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Samantha Jones

avatar

Anzahl der Beiträge : 2039
Anmeldedatum : 12.05.13
Alter : 23
Arbeit/Hobbys : Schreiben

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Di Jul 01, 2014 12:17 am

Samantha, Connor, Nayeli, Rheean, Nooka, Katy

Sam sah die Frau ihr gegenüber an. Sie erkannte sie aus ihrem Traum wieder. Es war Nayeli und sie verspürte tiefen Respekt. Es war bestimmt alles andere als leicht, mit einem Mann zusammen zu sein, bei dem man einfach spürte, dass die Liebe nicht so groß ist, wie bei der vorherigen Frau. Falls das in ihrem Traum überhaupt stimmte. Sie sprach mit Ratohnhaké:ton und es klang nicht gut. Aber wer wusste schon, was sie wirklich redeten. Plötzlich vernahm sie das erste, was sie verstehen konnte. Ein "Guten Morgen". Ihr Blick glitt hinab und sie sah das kleine Mädchen vom Tag zuvor. Katy. Samantha hatte nicht wirklich viel Ahnung, wie man mit Kindern umging. Damals im Waisenhaus hatte sie sich mit ihren Gleichaltrigen geschlagen und dann war sie ihnen einfach aus dem Weg gegangen. Aber irgendwie verspürte sie etwas zwischen ihnen, was ihr die Sorgen nahm. Vorsichtig begann sie zu lächeln.

"Guten Morgen." ,bekam sie dann schließlich heraus. "Ich hoffe dir geht es besser als Letztens?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rheean

avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.04.13

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Di Jul 01, 2014 2:20 am

Connor, Katy, Nayeli, Nooka, Rheean, Sam

Erst als Nooka aufsprang und auf Tuari zurannte, der ihn prompt durch die Luft wirbelte, merkte Rheean auf. Nooka quietschte vor Vergnügen. Auf der Suche nach Nayeli und Katy, die ebenfalls unbemerkt verschwunden waren, sah Rheean Sam. Echte-Sam, Traum-Sam oder beides? Es war offensichtlich an der Zeit herauszufinden, ob es tatsächlich nur ein verrückter Traum gewesen war.

Wenn nein, dann hatte sie wohl noch immer panische Angst vor Männern, ihre Reaktion gestern in Tuaris Haus war eindeutig gewesen. Lohnte es sich dann, den Versuch zu starten, sie kennenzulernen? Denn bei ihm hatte dieser Traum eindeutig etwas bewirkt. Auch wenn dies eine andere Sam sein konnte, empfand er ihr gegenüber keinen Hass.

Rheean stand auf und ging zu seinem Freund. "Guten Morgen", wünschte er. "Was tut sie hier?" Er nickte zu Sam hinüber. Vielleicht war sie wegen des Traumes hier? Doch soweit wollte er noch nicht denken. Es erschien ihm schlicht... seltsam...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayeli

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 01.06.13

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Di Jul 01, 2014 2:22 am

Connor, Katy, Nayeli, Nooka, Rheean, Sam

Nayeli sah Rathonhaké:ton hinterher. Ihr Gefiel diese Situation nicht. Rheean hatte Sam offenbar gesehen. War es nun ein gutes Zeichen, dass er nicht sofort auf sie zu stürmte oder nicht? Zumindest hatte er die Hand noch nicht am Messer.

Es gefiel ihr auch nicht, dass Katy trotzdem hinter ihr her gekommen war. Verstand das Mädchen nicht, dass sie sie beschützen wollte? Die Weißen wollten keines ihrer Kinder bei den Mohawk aufwachsen sehen. Was würde die Frau tun, wenn sie Katy sah. Sie nehmen und davonlaufen? Wütend werden? Das ganze konnte in eine Richtung ausarten, die Nayeli in keinster Form gefiel. Und dann auch noch Rathonhaké:tons Vorahnung...

Aufmerksam beobachtete sie Katy und die Frau. Auch warf sie Rheean und Rathonhaké:ton immer wieder einen Blick zu. Noch war alles in Ordnung, doch wie sie wusste, konnte sich das sehr, sehr schnell ändern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Di Jul 01, 2014 7:23 am

Samantha, Connor, Rheean, Nayeli, Nooka, Katy

Katy lachte auf Sams Frage hin. Sie nickte fröhlich, bevor sie antwortete: "Ja viel besser und alle hier sind sehr nett." Nagut, das letzte war gelogen. Ujarak zum Beispiel war alles andere als nett und die Kleine spürte auch die misstrauischen Blicke auf sich, aber alles in allem mochte sie es dennoch sehr hier. Beiläufig beobachtete sie Nooka und den Fremden dessen Namen sie icht kannte - und vermutlich auch nur husten konnte. Sie konnte sich ein lachen bei diesem Anblick nicht verkneifen. "Besonders Rheean, Nayeli und Nooka", fügte sie an ihre vorherige Aussage an. "Nayeli sorgt sich nur manchmal zu sehr."

Auch Rheean gesellte sich zu der kleinen Versammlung, was Katy die Arme verschränken ließ. "Er ist schon die ganze Zeit so nachdenklich", jammerte sie leise mit einem leichten Kopfdeut Richtung Rheean, "als wäre er sich über irgendetwas nicht sicher." Wieso sie das Sam sagte? Erstens verstand hier ja kaum jemand englisch, also mit wem wollte sie reden? Und Zweitens bezweifelte sie ohnehin, dass Sam etwas dazu sagenwürde. Was denn auch? Wer glaubte schon dem Gefühl eines kleinen Kindes. Pha, dachte sie, Es ist doch egal wie alt jemand ist, Erwachsenen wird doch auch geglaubt, wenn sie ein 'Gefühl' haben.

Sie würde ja doch zu keinem Ergebnis kommen, wenn sie weiter beleidigt war. Lieber sah sie neugierig zu Sam. "Warum bist du hier?", fragte sie gerade heraus, mehr als nicht antworten konnte sie ja nicht. "Ich meine, wenn du es mir verrätst. Ihr Erwachsenen behaltet doch immer alles für euch." Da war wieder dieser eingeschnappte Unterton, sie zog sogar kurz eine Schnute. Ich würde mich doch auch mit einer Halbwahrheit zufrieden geben, nur gar keine Antwort ist gemein!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ratohnhaké:ton



Anzahl der Beiträge : 1604
Anmeldedatum : 01.04.13

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Di Jul 01, 2014 11:12 am

Samantha, Connor, Rheean, Nayeli, Nooka, Katy

Rathonhaké:ton beließ Nooka vorerst auf seinem Arm und schaute dessen Vater freundlich an. "Guten Morgen, mein Freund. Was bringt dich denn so zum grübeln?" Er warf einen Blick zurück, wo Sam sich gerade mit dem kleinen Mädchen unterhielt. Wie hieß sie noch gleich? Katy, genau. Der Assassine lächelte leicht bei dem Anblick und wandte sich wieder Rheean zu. 

"Sie wollte mich begleiten, auf die Gefahr hin erstochen zu werden. Sam wollte irgendwas von dir. Sie spricht kryptische Worte, ich habe keine Ahnung was sie hier will.. Irgendwas stimmt hier nicht, sie verheimlicht etwas. Aber ich bekomm das schon noch raus..Es ist mein Beruf, sowas herauszubekommen." Er grinste leicht und ließ den Jungen von seinem Arm hinunter. Nayeli schien das ganze hier nicht geheuer zu sein, wer konnte es ihr verübeln. In das kleine Dorf spazierten nicht jeden Tag Weiße hinein. Und dann befanden sich auch noch zwei hier.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Samantha Jones

avatar

Anzahl der Beiträge : 2039
Anmeldedatum : 12.05.13
Alter : 23
Arbeit/Hobbys : Schreiben

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Di Jul 01, 2014 11:53 am

Samantha, Connor, Nayeli, Rheean, Nooka

Sam lauschte den Worten des Mädchens und ging dann automatisch vorsichtig in die Knie. Ihre Stirn war leicht gerunzelt. Rheean war also nachdenklich. Vielleicht...vielleicht war das ganze wohl doch nicht nur ein einfacher Traum gewesen. Oder er war über irgendetwas anderes nachdenklich und sie jetzt gleich dem Tode geweiht.

"Das freut mich, dass es dir besser geht. Und es freut mich, dass du hier ein zu Hause gefunden hast." ,sagte sie ehrlich. Die Schwarzhaarige war ein wenig überrascht, wie die Kleine redete. Nicht negativ. Sie hatte wohl schon viel durchmachen müssen, um so sprechen zu können.

"Nein, ich sage es dir gerne. Ich bin hier, weil ich mit Rheean reden möchte. Wir hatten gestern ein paar Meinungsverschiedenheiten. Und heute Nacht war- ... es ist mir etwas klar geworden. Ich bin mir sicher, du verstehst das irgendwie. Aber darf ich dir was verraten?"

Sam kam ein wenig näher und begann zu flüstern. Sie mochte das kleine Mädchen irgendwie und vorallem sollte Ratohnhaké:ton das nicht unbedingt hören.

"Ich verstehe kein Wort von dem, was Ratohnhaké:ton gerade mit Nayeli besprochen hat. Ich glaube ich muss wieder gehen. Es klang nicht gut."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 20. September 1783   

Nach oben Nach unten
 
20. September 1783
Nach oben 
Seite 1 von 6Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Umfairteilen ist auch in Bochum angesagt – Großdemonstrationen am 29. September
» Zwangsverrentung Möglichkeiten der rechtlichen Gegenwehr Stand September 2013
» Die WAV ist als Rechtsverordnung geltendes Recht (anderer Auffassung - vgl. Urteile vom 25. April 2013 – L 36 AS 2095/12 NK – und 4. September 2013 – L 36 AS 1414/12 NK und L 36 AS 1987/13 NK – sind mit der Revision angefochten und nicht rechtskräftig).
» Kosten für doppelte Mietzahlungen anlässlich eines Wohnungswechsels (sog. Überschneidungskosten) sind Wohnungsbeschaffungskosten i.S.d. § 22 Abs 3 SGB II a.F. bzw. § 22 Abs 6 SGB II n.F. (vgl. LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 10. September 2013
» September Turnier Thun(CH)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Kanatahsèton-
Gehe zu: