StartseiteKalenderFAQMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 20. September 1783

Nach unten 
AutorNachricht
Juno

avatar

Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 08.01.10

BeitragThema: 20. September 1783   So Jun 29, 2014 11:36 am

~*~

Ein neuer Tag erhebt sich über das Land. Die Geheimnisse der Nacht warten gierig darauf offenbart zu werden.

~*~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayeli

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 01.06.13

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Mo Jul 07, 2014 8:57 am

Katy, Nayeli (in einiger Entfernung), Nooka, Ujarak, zwei ältere Jungs (ca. 14)

Das Versteck lag ein ganzes Stück außerhalb des Dorfes in einer Senke. Ein umgestürzter Baum auf den Äste und Zweige gelegt worden waren, bildete die Basis. Darunter war eine recht geräumige Höhle entstanden, die sie mit Moos ausgelegt hatten.

"Hey!", erklang plötzlich eine Jungenstimme. Ujarak kam aus einem nahen Gebüsch gesprungen. Hinter ihm noch zwei Jungs, die schon etwas älter waren. "Warum bringst du ein Bleichgesicht hier her?", fragte Ujarak Nooka. Dieser stellte sich sofort schützend vor Katy und stemmte die kleinen Fäuste in die Hüfte. "Katy ist kein Bleichgesicht, sie ist meine Schwester!", protestierte er. Ujarak lachte nur.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Mo Jul 07, 2014 10:04 am

Nayeli (in einiger Entfernung), Nooka, Ujarak, zwei ältere Jungs (ca. 14), Katy

Katy fuhr für den Bruchteil einer Sekunde überrascht zusammen, als Ujarak und zwei weitere Jungen auftauchten. An Nookas Reaktion erkannte sie, dass die gesprochenen Worte wohl nicht besonders freundlich waren. Nicht, dass sie nicht mit Beleidigungen umgehen könnte, aber dass der Kleine sie beschützen wollte und sich damit ebenfalls zum Angriffsziel machte ließ Katy die Hände zu Fäusten ballen.

"Nooka", meinte sie - mittlerweile hatte sie sich fast an die Zeichensprache gewöhnt, "auch wenn ich kein Wort verstehe, das war sicher nicht nett. Also richte dem kleinen Vollidioten doch bitte aus, er soll sich hier nicht so aufplustern." Ihre Stimme bekam diesen bedrohlichen Unterton, den sie schon gestern einmal unter Beweis gestellt hatte. Wenn Ujarak nicht schlau genug war, jetzt den Schwanz einzuziehen, dann war er selber schuld. Rasch schätze sie die zwei anderen Jungen ein. Einige Jahre älter als sie, aber davon ließ sie sich nicht weiter einschüchtern. Wenn sie nicht schlau und hinterlistig waren.

Die Rothaarige lächelte zuversichtlich. "Ich habe eigentlich wenig Lust, mich mit ihnen zu schlagen, Nooka. Also bieten wir ihnen doch ein Spiel an."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayeli

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 01.06.13

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Mo Jul 07, 2014 1:51 pm

Katy, Nayeli (in einiger Enfernung), Nooka, Ujarak, zwei ältere Jungs (ca. 14)

Nooka drehte sich zu Katy herum, als sie ihn ansprach. Sie redete mit Händen und Füßen, doch er verstand letztendlich, was sie wollte. Na warte, Ujarak würde sich warm anziehen können. Nooka grinste Katy siegessicher an.

Er wandte sich wieder den älteren Jungen zu. "Spielen wir Verstecken!", forderte er sie auf. "Wenn wir euch finden, dann darf Katy mit ins Versteck, wenn nicht, dann könnt ihr es behalten."

Die zwei Älteren lachten und Ujarak tippte Nooka auf die Stirn. "Du kannst ja noch nicht einmal bis hundert zählen", zog er ihn auf. Nooka schob die Unterlippe vor und schlug die Hand weg. Seine Mutter hatte ihm einen Trick verraten. "Dann zähle ich eben zehn mal bis zehn, das sind dann auch hundert! Und bis zehn zählen kann ich schon lange!" Demonstrativ hob er beide Hände und spreizte die Finger ab.

Damit hatte er die drei Jungs tatsächlich verblüfft. Die drei sahen sich an und nickten sich dann zu. "Einverstanden. Aber wenn wir gewinnen, haltet ihr euch beide von hier fern", forderte Ujarak.

Nooka nickte. Er nahm Katy bei der Hand und führte sie zu einem nahen Baum. "Verstecken", sagte er und legte die Hände über seine Augen und begann zu zählen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Di Jul 08, 2014 8:50 am

Nayeli (in einiger Entfernung), Nooka, Ujarak, zwei ältere Jungs (ca. 14), Katy

Katy hätte nicht gezögert Ujarak einen hübschen roten Handabdruck im Gesicht zu verpassen, als er Nooka gegen die Stirn tippte, hätte dieser sich nicht offenbar sehr schlagfertig behauptet. Anscheinend ging es um das Zählen. Die Rothaarige verdrehte demonstrativ die Augen. Dieses kindische Verhalten kannte sie sehr gut, auch wenn sie selber nur mit Schwierigkeiten weiter als bis vielleicht fünfzehn zählen konnte. Allerdings musste das ja niemand wissen.

"Ihr werdet niemals gewinnen!", giftete die junge Engländerin. Im Grunde war es ihr egal, ob sie nun in dieses Versteck durfte oder nicht. Nur vermutete sie, dass sich diese drei Jungen nur so aufführten, weil sie eine Weiße war, außerdem wollte sie sich und Nooka beweisen. Natürlich könnte sie jetzt zu Nayeli, zu Sam, Rheean oder sogar diesem Typen mit dem unglaublich schwierigen Namen rennen - wobei letztere wohl zusammen anzutreffen waren. Doch würde sie um nichts auf der Welt so schnell aufgeben. Würde das Spiel unentschieden ausfallen oder sollten sich die Jungs dennoch weigern Nooka und sie anzuerkennen, selbst dann würde sie niemals weinend aufgeben.

Katy lehnte sich mit geschlossenen Augen an den Baum und zählte leise. Ihr Gehör ganz auf die hörbaren Bewegungen der drei Jungen fixiert, vielleicht konnte sie so immerhin eine wage Richtung ausmachen und würde nicht vollkommen ziellos in den Wald rennen und sich dabei womöglich verlaufen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayeli

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 01.06.13

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Di Jul 08, 2014 11:03 am

Katy, Nayeli (in einiger Entfernung), Nooka, Ujarak, zwei ältere Jungs (ca. 14)

Geduldig zählte Nooka zehn Mal bis zehn, wobei er immer, wenn er eine Runde beendet hatte, einen seiner Finger umbog, damit er sich nicht verzählte. Als er die letzte Zehn gezählt hatte, drehte er sich um und öffnete die Augen. Von den anderen Jungen war keiner mehr zu sehen. Er stubste Katy an, damit sie wusste, dass sie jetzt suchen konnten.

Nur in der direkten Umgebung waren Fußspuren zu sehen. Die beiden älteren Jungs hatten sich wahrscheinlich über die Bäume hinweg ein Versteck gesucht. Bei Ujarak bezweifelte er es. Der stellte sich nämlich regelmäßig unglaublich tollpatschig an, wenn er auf Bäume klettern sollte. Den sollten sie vielleicht zuerst suchen. Nooka suchte nach den kleinsten Fußabdrücken im Moos und zeigte sie Katy. "Das war Ujarak", sagte er. Doch leider verlor sich die Spur schon nach wenigen Metern.

In einigem Abstand folgte Nayeli den Kindern. Es war nicht so, dass sie sie ihn Gefahr wähnte, doch Nooka war noch zu jung um alle Spuren deuten zu können und Katy kannte sich in dem Wald nicht aus. Da war es ein Leichtes, dass sich die beiden verlaufen könnten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Di Jul 08, 2014 11:15 am

Nayeli (in einiger Entfernung), Nooka, Ujarak, zwei ältere Jungs (ca. 14), Katy

Katy folgte Nooka, als dieser ihr die Spuren von Ujarak zeigte, die sich nur leider rasch verloren. Sie legte den Kopf leicht in den Nacken und horchte, mit einer Hand bedeutete sie Nooka er solle leise sein, ja keinen Mucks von sich geben und sich schon gar nicht bewegen. Die beiden älteren Jungen dürften schwieriger zu finden sein, Ujarak hingegen wirkte nicht so, als würde er sein Versteck mit besonders viel Überlegung aussuchen.

Nach einer Weile des Überlegens deutete die Engländerin in eine Richtung. "Lass uns dort nachsehen. Ich glaube ich habe dahinten etwas gehört", fügte sie erklärend hinzu und ging in den Wald hinein. Wenn sie mogeln wird es noch leichter. Sie ahnte, dass sich die Herausgeforderten einfach ein neues Versteck suchen würden, wenn sie sie kommen sahen. Also musste sie sich ebenso verstecken.

Gerade glaubte sie einen der drei entdeckt zu haben, da sprang genannter - Ujarak wie sie erkannte - aus dem Gebüsch und hetzte in eine andere Richtung davon. "Das ist unfair!", rief Katy wütend und hechtete ihm nach. Ganz egal wo sie sich am Ende wiederfand. Die Rothaarige sprang mehr oder weniger elegant über Hindernisse und fand sich dabei mehr als einmal auf dem Boden wieder. Keuchend hielt sie schließlich inne und stützte sich an einem Baum ab. "Hab dich Gefunden", brachte sie zwischen Seitenstechen und schwerem Atmen hervor und deutete nach oben, wo sie Ujarak ausgemacht hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayeli

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 01.06.13

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Do Jul 10, 2014 1:55 am

Katy, Nayeli, Nooka, Ujarak, zwei ältere Jungs (ca. 14)

Nooka tat sein Bestes, um Katy zu folgen, aber sie war einfach schneller. Völlig außer Puste kam er schließlich an dem Baum an. Siegessicher grinste er zu Ujarak hinauf. Jetzt fehlten nur noch zwei. Der Junge im Baum zog ein finsteres Gesicht und kletterte nicht sehr elegant zu Boden. "Noch habt ihr nicht gewonnen", zischte er wütend.

Nayeli lehnte an einem Baum und freute sich über den Sieg, den ihre Kinder errungen hatten. Auch sie war außer Atem. Es war schon eine ganze Weile her, dass sie so durch den Weld gerannt war. Ein knackender Zweig hinter ihr ließ sie herumfahren. Sie hatte gerade noch Zeit den Soldaten zu erkennen, als er sie schon packte. "Schön hierblieben", knurrte er, doch Nayeli begann augenblicklich an ihrem Arm zu zerren, den er festhielt.

Mit vor Angst trockener Kehle rief sie den Kindern zu: "Versteckt euch, es sind Weiße hier!" Die Hand des Soldaten traf sie hart im Gesicht. Für einen Moment sah Nayeli Sterne und sie schmeckte Blut, doch sie dachte nicht daran aufzugeben. Mit der freien Hand griff sie nach ihrem Messer und zielte auf die Hand die sie festhielt. Nur einen Auchenblick später war sie frei. Zumindest für einen Moment, denn gleich darauf wurde sie von zwei weiteren Rotröcken festgehalten, das Messer ihren Fingern entrungen. Nayeli fluchte, schlug und trat um sich. Mit Zähnen und Fingernägeln kämfte sie darum, frei zu kommen, doch es war vergebens. Die Hände hinter dem Rücken gefesselt wurde sie schließlich vorwärts getrieben. Sie hoffte inständig, dass die beiden Jungs, die noch versteckt waren, sich auch versteckt hielten und ins Dorf liefen, sobald es sicher war. Jemand musste Rheean und den Kriegern bescheid geben.

Kaum war Nayelis Schrei verhallt, da sahen sich auch die drei Kinder einem guten Dutzend Rotröcken gegenüber. Instinktiv klammerte sich Nooka an Katys Arm. Noch nie in seinem Leben war er so vielen Weißen gegenüber gestanden. Er hatte furchtbare Angst!

Ujarak hingegen hatte bereits sein kleines Messer gezückt, doch er wurde es ebenso schnell wieder los. Die Soldaten hatten ihn schnell zu Boden gerungen und gefesselt.

"Verdammt", fluchte einer. "Ich will mich nicht mit Kindern und Weibsbildern auseinandersetzen, ich will einen richtigen Indianer töten! Diese Bastarde haben meinen besten Freund umgebracht!" Der Offizier starrte ihn strafend an. "Du wirst schon noch die Gelegenheit bekommen. Wir bringen sie ins Fort, dann werden schon andere kommen, um sie zu befreien. Kommt uns eigentlich ganz gelegen, denn dort sind wir im Vorteil!" Darüber hinaus war ein Angriff der Indianer der beste Vorwand, um deren Land endgültig und völlig rechtens an sich zu reißen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Do Jul 10, 2014 8:12 am

Nayeli, Nooka, Ujarak, zwei ältere Jungs (ca. 14), Katy

Katy verdrehte die Augen, schnappte sich Ujarak und wuschelte ihm unsanft durch die Haare. "Halt doch den Mund, du Idiot", zog sie ihn auf, "du hast halt einfach keine Chance gegen uns!" Eigentlich hätte sie ihren Gegner gern noch weiter geärgert, aber da hörte sie zu ihrer großen Verwunderung jemanden, jemanden, der englisch sprach. Ruckartig sah sie auf und konnte nur hilflos beobachten, wie Nayeli gegen die Engländer - die Kleine wehrte sich vehement gegen de Ausdruck 'Rotrock' - ankämpfte. Nur ein einziges Wort hatte sie aus ihrem Satz verstanden: Weiße. Und es ärgerte die Rothaarige, dass dieses Wort gefallen war.

Du kannst jetzt nichts für sie tun. Ihre Schockstarre löste sich, rasch versuchte sie die Engländern durchzuzählen, kam aber nur bis zehn, da spürte sie Nooka an ihrem Arm. Sie wollte Ujarak warnen, ihm sagen, er solle das Messer fallen lassen, doch die Männer waren schneller. Auch für ihn konnte sie nichts tun. Aber Nooka, Nooka würden sie nicht bekommen. Ihr Beschützerinstinkt meldete sich, sie trat vor ihren kleinen Bruder und schob ihn ein Stück zurück. "Lass dich nicht von ihnen berühren", flüsterte sie mit möglichst kleinen Gesten, "sonst endest du wie Ujarak."

Ins Fort? Sollte Katy zu erkennen geben, dass sie verstand? Wussten es die Engländern vielleicht? Vielleicht, nur ganz vielleicht, konnte sie sie ablenken und Nooka zum Dorf schicken. Hauptsache er war aus der Gefahrenzone. "Lasst uns in Ruhe, Sire", wandte sie sich relativ ruhig an den Mann, der offenbar den Anführer darstellte. Ruhig, wenn man von ihrer Furcht absah. Niemand hier wird so dumm sein, auf euren scheinheiligen Vorwand hereinzufallen! Nun gut, das war ein Schuss ins Blaue, aber soweit sie wusste traf man damit des öfteren. Jedenfalls nachdem, was sie von ihrem Vater mitbekomen hatte. Auch wenn es nicht viel gewesen war und sie damals nicht interessiert hatte: Die Engländer wollten das Land der Indianer endgültig an sich reißen. Es war nur eine Frage der Mittel und der Zeit.

Aber nicht um den Preis von Nayeli und Nooka oder Rheean oder Sam oder sonst jemandem, nicht einmal Ujarak hat das verdient. Wütend ballte die Kleine ihre Hände zu Fäusten, als ihr eine Idee kam. Sie trat mutig einen Schritt vor, bis sie direkt vor dem Offizier stand. "Lasst .. Lasst den Jungen und mich laufen, ihr werdet euren Willen doch ohnehin bekommen und wenn wir erzählen, dann wissen alle wo sich die Frau befindet und werden sicher kommen. Oder wäret ihr nicht im Vorteil, außerhalb dieses Gebiets?" Stumm betete sie, dass es funktionieren würde. Sie hatten doch bereits zwei Geiseln und außer ihr verstand doch niemand das gesprochene, also wie sollte Nooka berichten, was hier vor sich ging? Er konnte doch nur sehen, dass Nayeli fort war. Aber könnte er auch sagen wohin? Und selbst wenn Rheean oder Sam sich einen Reim darauf machen könnten... sie wollte Nooka verdammt noch mal in Sicherheit wissen. "Bitte", flehte sie den Offizier an. Verflucht du Mistkerl nun lass uns schon laufen oder töte uns gleich, sterben werden wir ja sowieso wenn ihr euren Willen bekommt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayeli

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 01.06.13

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Do Jul 10, 2014 8:55 am

Katy, Nayeli, Nooka, Ujarak, Soldaten, die zwei Jungs im Versteck

Der Offizier registrierte erst, als Katy sprach, dass sie nicht zu den Indianern gehören konnte. Ein weißes Mädchen in englischer Kleidung, die noch dazu Englisch sprach? Keine Chance. Allerdings schien sich sich zu ihnen zugehörig zu fühlen, denn sie stellte sich vor den anderen kleinen Jungen. Jetzt entführten diese Bastarde schon kleine Kinder!

Er beugte sich zu Katy hinunter. "Weißt du denn nicht, dass diese Wilden kleine Mädchen wie dich essen?", fragte er. "Doch, doch, du kannst mir glauben, ich habe es schon selbst gesehen. Die machen da ein riesiges Fest draus", beteuerte er. "Komm lieber mit uns, wir kümmern uns darum, dass du zu deiner Familie zurück kannst." Lächelnd bot er dem Mädchen die Hand.

Sein Blick fiel auf den Jungen, der sich hinter ihr versteckte und der tapfer versuchte, die Tränen zurückzuhalten. Auf noch so einen Rotzlöffel konnte er gut verzichten, das Geheule ging einem eh nur auf die Nerven. Die Frau und der Bengel waren für die Wilden sicher Anreiz genug. "Der Junge darf dann auch brav nach Hause laufen."

Nayeli hatte ihre Sprache wieder gefunden. "Lass meine Kinder in Ruhe, Bastard!", schimpfte sie, gleichgültig dem gegenüber, dass er sie nicht verstehen konnte. "Wenn mein Mann dich in die Finger kriegt, dann wirst du dir wünschen, du wärst nie geboren worden!"

Sauer fuhr der Offizier herum und blaffte den Soldaten, der Nayeli festhielt, an: "Jetzt stopf ihr schon das Maul, diese Keiferei geht mir auf den Sack!" Schleunigst tat der Mann wie geheißen, Nayeli gab es auf zu schreien, nicht jedoch ihre verhinderte Gegenwehr. Dann wandte er sich wieder dem Mädchen zu. "Bitte verzeih mir meine Ausdrucksweise, aber Soldaten sind leider keine Gentlemen", entschuldigte er sich höflich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Do Jul 10, 2014 9:48 am

Nayeli, Nooka, Ujarak, zwei ältere Jungs (ca. 14), Katy

Katy zuckte zusammen, als der Offizier sprach. Ihr war bewusst, dass er ihr nur Angst machte und sie nur fort holen wollte, aber die Gerüchte saßen auch in ihr. Ganz tief vergraben, fast vergessen. Natürlich hatte man auch ihr als Kind immer Geschichten erzählt, besonders mit einem Vater, der regelmäßigen Kontakt zu den Soldaten gehabt hatte - wenn er auch nicht direkt zu ihnen gehörte. Und sie wusste auch, dass alles nur Lügen waren. Trotzdem ..

Als der Mann ihre Familie ansprach zerbrach ihre Trance in tausend Scherben. Nooka und Nayeli und Rheean. Das war ihre Familie. Sollte sie ihm das auch sagen? Aber Nooka dürfte nach Hause, wenn sie mit ihnen ging. Auch wenn sie egoistisch war, Nooka stellte sie selbst über sich. Die Rothaarige nickte. Kurz wandte sie sich zu ihrem kleinen Bruder um. "Ich gehe mit ihnen." Da waren keine Tränen in ihrn Augen. Keine Wehmut. Für einen Moment war da einfach gar nichts dergleichen. Sollte er sie verfluchen. Sollte man sie eine Verräterin nennen. Sie tat es für ihn. Also was interessierte es sie? Jetzt musste sie für einen Moment die perfekte Engländerin spielen, die sich zu ihres Gleichen gesellte. "Lauf ins Dorf", trug sie ihm noch auf. Dann ergriff sie die Hand des Offiziers.

Katy zuckte mit den Schultern. "Gentlemen könnten niemals Soldaten werden", kommentierte sie gelassen. Denn sie würden sich niemals an Frauen und Kindern vergreifen. Kurz sah sie zu Nayeli, auch diesmal mit dem Blick, den sie schon Nooka gegenüber gezeigt hatte. Der Trick ist so alt und doch funktioniert er immer wieder. Werde zum Verräter um zu schützen was du liebst. Mit dem Unterschied, dass Katy hierbei nicht den Helden mimente. Für einen Moment hätte sie ihre Handlung nur zu gern ernst gemeint. Für einen Moment hätte sie alle verraten können, ohne die winzigsten Gewissensbisse zu verspüren. Solange, bis man ihre Familie genannt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayeli

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 01.06.13

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Do Jul 10, 2014 10:12 am

Katy, Nayeli, Soldaten, zwei Jungs im Versteck erwähnt: Rheean

Nooka sah fassungslos, wie Katy die Hand des Soldaten nahm. Warum tat sie sowas? "Katy...", wimmerte er und sah dann zu Nayeli und nun begannen die Tränen richtig zu laufen. "Mama..." Er machte einen Schritt auf sie zu, doch sie schüttelte den Kopf. Was sollte er nur machen? Der Gedanke kam schneller als vermutet: Papa! Augenblicklich machte Nooka kehrt und rannte, wie er noch nie in seinem Leben gerannt war. Er stolperte, rappelte sich wieder auf, sah weder nach links noch rechts, achtete nicht auf die aufgeschlagenen Knie oder das Gestrüpp, das ihm die Haut zerkratzte. Er wollte nur so schnell wie möglich ins Dorf zurück. Papa würde alles wieder gut machen. Er würde Mama und Katy zurückholen!

Nayeli hatte erst mit Schrecken gesehen, wie Katy die Hand des Soldaten nahm. Und dieser Blick. Das war kein kleines Mädchen mehr, das sie da ansah, das war jemand, der ganz entschlossen alles auf eine Karte setzte. Als Nooka daraufhin fortlaufen konnte, ohne dass ihm ein Soldat folgte, ahnte sie, was der Offizier zu Katy gesagt hatte. Wenn sie mitkam, durfte Nooka gehen. Was für ein Schwein! Am Liebsten hätte Nayeli Katy jetzt in den Arm genommen und ihr gesagt, dass alles wieder gut werden würde. Sie hoffte nur inständig, dass Nooka nichts geschah und dass er das Dorf bald erreichte.

Der Offizier lächelte sein falsches Lächeln. "Da hast du durchaus recht, kleine Lady", antwortete er auf Katys Worte. "Doch manche Soldaten können sich durchaus zivilisiert verhalten. Ich bin Colonel Merrick, aber du darfst mich Chad nennen", stellte er sich vor. "Und wie ist dein Name, kleine Lady?" Mit einem Wink befahl er seinen Männer den Abmarsch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katy Whiterose

avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 18

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Do Jul 10, 2014 10:30 am

Nayeli, Soldaten, zwei Jungs (versteckt), Katy

Katy sah Nooka nicht eine Sekunde nach. Jetzt stand alles auf dem Spiel, alles war auf eine Karte gesetzt. Sollte Nooka nicht schnell genug sein oder schlimmer: sollte ihre Täuschung auffallen und man würde ihm jemanden nachschicken. Sie hätte das ganze Dorf noch mehr in gefahr gebracht und ihr ganzer Mut wäre umsonst gewesen. Nein, nein, nein! Das wird nicht passieren. Lauf Nooka. Lauf und warne Rheean. Lauf und sag, was ich getan habe. Ich dummes Kind.

Sie lachte auf das verlogene Lächeln des Offiziers. So lieblich und offen wie es nur ein Kind konnte. "Es freut mich Sire Chad", meinte sie und knickste leicht. Wie sie diese unechten Vorstellungen doch hasste. Es war doch alles nur eine Fassade. Um Macht zu sichern und die Kleinen auch klein zu halten. Ganz brav ging sie mit den Männern. Arglos, scheinbar unschuldig. "Mein Name ist Katy", sie zögerte, "Katy .. Whiterose." Still hoffte sie darauf, dass der Name dem Offizier nicht bekannt war, sowie keinem der Männer die sich in Hörweite befanden. Es würde ihre Taktik zwar nicht zerstören, aber es wäre wirklich ärgerlich spräche man sie jetzt auf Familiengeschäfte an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayeli

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 01.06.13

BeitragThema: Re: 20. September 1783   Do Jul 10, 2014 11:10 am

Katy, Nayeli, Urajak, Soldaten

"Freut mich, dich kennenzulernen, Katy", spielte Colonel Merrick den Gentlemen. "Whiterose... Mmmh..." Er überlegte. Der Name kam ihm bekannt vor, auch wenn er nicht wusste, woher. Nun, um das herauszufinden, würde er noch genug Zeit haben. Er wollte das Mädchen nicht verschrecken, wo sie gerade so artig mitkam und ihm war durchaus aufgefallen, dass sie ihren Nachnamen nur zögerlich offenbart hatte.

Abgang Katy, Nayeli, Ujarak, Soldaten Fortsetzung Grenzland-Thread
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 20. September 1783   

Nach oben Nach unten
 
20. September 1783
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Umfairteilen ist auch in Bochum angesagt – Großdemonstrationen am 29. September
» Zwangsverrentung Möglichkeiten der rechtlichen Gegenwehr Stand September 2013
» Die WAV ist als Rechtsverordnung geltendes Recht (anderer Auffassung - vgl. Urteile vom 25. April 2013 – L 36 AS 2095/12 NK – und 4. September 2013 – L 36 AS 1414/12 NK und L 36 AS 1987/13 NK – sind mit der Revision angefochten und nicht rechtskräftig).
» Kosten für doppelte Mietzahlungen anlässlich eines Wohnungswechsels (sog. Überschneidungskosten) sind Wohnungsbeschaffungskosten i.S.d. § 22 Abs 3 SGB II a.F. bzw. § 22 Abs 6 SGB II n.F. (vgl. LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 10. September 2013
» September Turnier Thun(CH)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Grenzland :: Die Wälder-
Gehe zu: